Town Media

Trainer des Monats November

Servus und Hallo liebe Townies,

Wir sind bereits mit dem November durch und präsentieren euch mal wieder einen neuen Trainer des Monats.

Viel spaß beim lesen.

Platz 10

JK7

Der 10. Platz geht diesen Monat an JK7 mit seinen „Los Blancos“ und dem Belenenses Lissabon. Mit Real Madrid belegt er aktuell Platz 3 in der Primeira Divison. Mit 65 Punkten ist er nur 4 Punkte hinter Platz 1 und hat noch 5 Spiele Rückstand. Das sind rosige Aussichten auf den Titel. Auch in der Europa League und im Spanische Copa del Rey läuft alles nach Plan. In beiden Turnieren steht man im Halbfinale und ist ungeschlagen. Man darf gespannt sein ob JK7 sich das triple holt und die Form hält. Auch in Portugal spielt er mit „Os Azuis do Restelo“ eine tolle Saison. Nur 2 Niederlagen in allen Partien – dafür hat man aber auch die meisten Remis gespielt in der Liga NOS. Trotzdem kann man davon ausgehen, das JK7 sich in Portugal einen Platz in den oberen Reihen ergattert und mit Belenenses nächste Saison in Europa antreten darf. Starke Leistung des Erfolgstrainers.

 

Platz 9

Nickeay

Auf Platz 9 finden wir Nickeay, Coach des KRC Genk und der Fortuna aus Düsseldorf. In der Jupiler Pro League aus Belgien, konnte man den 2. Tabellenplatz erringen und nun befindet man sich in der Play-Off Runde um die Meisterschaft. Nickeay spielte eine Klasse Saison die nur von einem Trainer übertrumpft werden konnte. Aus 16 Spielen in allen Turnieren, hatte der KRC Genk nur 1 Spiel verloren. Natürlich freut man sich auch über den Einzug ins Finale des Beker van Belgie Turniers, wo man nun auf Royal Antwerp um den Titel kämpft. Auch mit Düsseldorf spielt man eine durchaus gute Saison. Zwar steht man in der Tabelle der 1. Liga nur auf Platz 9, doch hat man mit aktuell 8 offenen Spielen noch gute Karten um sich für Europa zu qualifizieren. Auch im DFB-Pokal Halbfinale ist man noch vertreten und die Fortuna spielt Auswärts gegen Aalen. Man hat also die Möglichkeit auf ein weiteres Pokalfinale und bei der Stärke des Trainers kann man sicher sein, das man garantiert einen der beiden Pokale gewinnt.

 

Platz 8

Toshorty

Toshorty belegt im November Platz 8 der Trainer Rangliste und das aus gutem Grund. Mit dem FSV Zwickau und dem OSC Lille verlor man nur 3 der insgesamt 21 gespielten Partien im letzten Monat. Zwar hat man beide Teams erst spät im November übernommen, doch konnte man sich Dank dieser Leistungen den Aufstieg in Liga 2 sichern. Aktuell belegt man Platz 2 der 3. Liga mit 16 Punkten Abstand und noch 4 offenen Spielen. In Zwickau darf in jedem Fall gefeiert werden. In Frankreich hatte man das angeschlagene Lille übernommen und mit viel Glück, kann man sich mit den „Les Dogues“ noch für Europa qualifizieren. Ob Toshorty die Form hierfür halten kann?

 

Platz 7

Kuba

Der Coach von Sporting Lissabon und Angers SCO, Kuba16, belegt diesen Monat Platz 7 der Trainer Rangliste. Mit Sporting räumt er aktuell die Liga NOS in Portugal auf und es spricht alles dafür, das er auch dieses Jahr die Meisterschaft gewinnen wird. Man sitzt hier ungeschlagen auf Rang 1 der Tabelle. Mit 4 Punkten Abstand auf Platz 2 und 5 Spielen weniger kann man davon ausgehen, das der Pokal bei den „Leões“ bleibt. Auch in den nationalen Pokalen – Taca de Portugal und Taca da Liga, spielt man um den Einzug ins Finale. Ein weiterer Triumph den sich der Erfolgstrainer ins Kabinett stellen könnte. In Frankreich belegt man mit dem SCO aktuell Platz 7 der Liga. Natürlich möchte man auch in der kommenden Saison wieder in Europa vertreten sein und man ist auf dem besten Weg dorthin.

 

Platz 6

Bogi

Bogi87 hat im November ordentlich Energie unter der thailändischen Sonne getankt. Der Trainer des BVB und dem Schweizer Club FC Thun, blieb im November fast ungeschlagen. Nur 1 Niederlage aus 13 Spielen. Da ist es kein Wunder, das er mit dem BVB aktuell Platz 1 der Bundesliga besetzt. Mit 3 Niederlagen und 8 Punkten Abstand auf Platz 2 erhoffen sich die Schwarz-Gelben den ersten Meisterschaftstitel unter Coach Bogi87. In der Schweiz belegt man zwar nur Platz 6, doch hat man hier noch einige offene Spiele. Deshalb kann man davon ausgehen, das der FC Thun sich für kommende Saison für Europa qualifizieren möchte. Ein verdienter Platz 6 der Trainer Rangliste im November.

 

Platz 5

Justin

-Justin belegt auch diesen Monat Platz 5 in der Trainer Rangliste. Schon im Vormonat glänzte der Trainer durch tolle Leistungen mit West Ham United und Jahn Regensburg. Die starke Form konnte er auch in diesem Monat halten und belegt weiterhin Platz 1 in der Liga, dicht gefolgt vom FC Everton. Die Hammers verloren nur 4 Spiele aus 15 Spielen und daher ist es nicht verwunderlich, wenn man in der Premier League den Titel holt. Mit Jahn Regensburg spielt man in Liga 3 aus Deutschland ebenfalls weiterhin eine Klasse Saison, alles deutet auf Aufstieg in Liga 2 hin, denn auch hier belegt man einen komfortablen 1. Platz in der Tabelle. Ob sich -Justin in beiden Ligen als erstplatzierter durchsetzen kann?

 

Platz 4

Schumi

Mit Schumi1887 bleiben wir in Deutschland und schauen uns den KFC Uerdingen näher an. Dort sorgt er aktuell mit dem kleinen Team aus Krefeld für eine kleine Sensation. Mit 3 Niederlagen aus 13 Partien steht man kurz vorm Aufstieg in die 1. Liga! Sollte die Form im Dezember beibehalten werden, kann man an frühere Erfolgszeiten aus den 90ern anknüpfen und vielleicht um den Meisterschaftstitel mitspielen. Auch in Spanien findet man Coach Schumi1887. Mit dem Athletic Bilbao spielt man aktuell im den Titel der Primeira Division. Das Team der Basken lieferte sich im November nur einen Fehltritt in der Liga und im Copa del Rey zog man schon das Los ins Finale. Es wird interessant zu beobachten sein, ob der Coach in Spanien das Double holen kann!

 

Platz 3

Albinis

Mit dem FC Sion und Heracles Almelo spielt albinis99 eine herausragende Saison. Zwar übernahm man beide Teams erst spät im November, doch konnte man sich Platz 3 mit einer grandiosen Leistung sichern. Insgesamt 18 gespielte Partien und nur 2 Fehltritte in Form eines Remis. Schaut man in die Schweiz, hat er sich durch diese Leistungen den 1. Platz gesichert und ist drauf und dran die Meisterschaft und den Schweizer Cup zu gewinnen. In Holland spricht vieles dafür, sich unter den ersten 3 festzusetzen, sollte er die Form beibehalten können. Tolle Leistungen des Trainers.

 

Platz 2

Tiggr

Kaum in Belgien angekommen, schon holt man sich Platz 1. Tiggr und der KAA Gent liefern eine faszinierende Leistung ab mit dem Team aus dem Nordwesten Belgiens. Die „Invincibles“ aus Belgien konnten sich ohne eine Niederlage in die Play-Offs begeben und es spricht wirklich alles dafür, das Tiggr am Ende der Saison den Pokal in die Luft halten darf. Auch in Italien ist der Erfolgscoach zu finden. Aktuell zwar nur Platz 5, doch ist hier noch alles offen und sogar Platz 1 ist noch zu erreichen! Ob er sich am Ende über den Doppeltriumph freuen kann?

 

Platz 1

Rokko

Trainer des Monats November ist Rokko! Mit den Parisern spielt man eine unfassbare Saison! Nach 24 Spielen steht man auf Platz 1 der Ligue 1 mit unfassbaren 102 Toren in der Liga. Natürlich hat man beste Aussichten auf den Einzug ins Finale des Coupe de France und des Coupe de la Ligue. Mit 14 spielen im November stolperte der Coach nur ein mal und mit einem Remis. Grandiose Leistung und ein verdienter erster Platz. Zwischenzeitlich wechselte man von der TSG 1860 München zum FC Luzern mit dem man aktuell in der Schweiz auf Platz 9 steht. Doch noch wartet das Team darauf, das der Coach sein erstes Spiel antritt und den Verein aus der Krise holt. Herzlichen Glückwunsch zu diesen Erfolg!