Town Media

Die ultimative Town Redaktion

Latest Posts

Europa League Sechzentelfinale Prognose

Porto (LP34) vs. Young Boys Bern( Rene-hsv):
Porto scheint sich mit Trainer LP34 sehr wohl zu fühlen. Die Jungs aus dem Norden Portugals spielen eine solide Saison und müssen nun gegen die Berner ran. Rene-Hsv spielt dort ebenfalls eine tolle Saison und wird als Favorit in dieser Partie gehandelt.
Prognose: 45% – 55%

Eindhoven ( Yilmaz7) vs. Levante (TheShow):
Eindhoven musste sich leider aus der CL verabschieden und hofft nun die Leistungen in der Liga (bisher alle spiele gewonnen) in der Euro League bestätigen zu können. Doch Vorsicht ist geboten ! Levante überzeugte bisher unter TheShow.
Prognose: 60% – 40%

Strømsgodset (Yasman93) vs. Köln (Super-Villain):
Die Norweger konnten überraschten in der CL den 3 Platz vor Bergamo belegen ! Eine Sensation für das kleine Team. Nun dürfen sie sich auf die Kölner freuen. Doch die Frage ist ob die Qualität genügt. Das Team ist kämpferisch 1A eingestellt doch die Kölner spielen unter ihrem Trainer eine sehr starke Saison.
Prognose: 40% – 60%

AC Mailand (Pato) vs. Nizza (Nexarius90):
Ein echter Kracher in der Europa League. Der AC Milan möchte nach dem letztjährigen Finale dort erneut Teilnehmen. Doch so früh eine solch schwere Aufgabe zu erwischen ist schon hart. Die Franzosen spielen in Frankreich um den Titel und sind unter Nexarius90 nur schwer zu schlagen.
Prognose: 50% – 50%

Ankara(Q792) vs. Dortmund (FriendlyFire):
Die Türken ziehen aus der CL als 3 platzierter in die EL nach. Der Abgang von Saxana wurde relativ gut mit dem neuen Coach kompensiert. Doch der BVB ist voll im Fokus. Es muss schon ein Sahnetag her um die Borussen schlagen zu können.
Prognose: 30% – 70%

Sevilla (Scholl92) vs. Dijon(DonJupp):
Der FC Sevilla gehört mit seinem Trainer ganz klar zu einem der Topfavoriten der Europa League ! Zuletzt kam allerdings immer wieder eine gewisse Unzufriedenheit bei Scholl92 durch. Er scheint nicht wirklich zufrieden mit der Umsetzung seines Systems zu sein.
Vielleicht könnte das eine kleine Chance für die Franzosen sein.
Prognose: 65% – 35%

Lugano (Scholl92) vs. Manchester City(lukestevens):
Die Schweizer haben zwar einen klasse Trainer aber ob das für die mit Stars bespickte Truppe von City genügt ? City tut sich sehr schwer in der laufenden Saison, das könnte ggf. die Chance für Lugano sein, doch auch hier muss alles passen damit dies Eintritt.
Prognose: 20% – 80%

Konyaspor (Gimmly) vs. AZ Alkmaar (mariuss04):
Die Türken müssen gegen die nahezu unschlagbaren Holländer ran. Die Niederländer spielen unter ihrem neuen Trainer eine musterhafte Saison. Doch auch die Türken sind mit Vorsicht zu genießen !
Gimmly wird seine Jungs nach vorne peitschen.
Prognose: 40% – 60%

Leicester City(tomsack1911) vs. Sandjeford(tolga96):
Unglaublich , die Norweger konnten den FC Everton in der Gruppe hinter sich lassen und so alle Kritiker verstummen lassen. Gerade das lässt die „Foxes“ aufhorchen! Denn die Norweger wissen wie man die Engländer ärgert.
Prognose: 60% – 40%

Liverpool (Bogi87) vs. Everton (Robin):
Derby-Time ! Ausgerechnet Robin ! Der als Liverpool Fan nun im Derby gegen seine Herzensdame ran muss. Die Jungs von Bogi sind sowas von heiß auf die Partie ! Man erwartet einen offenen Schlagabtausch. Und hoffentlich einen tollen Livestream !
Prognose : 50% – 50%

Florenz( bangoura10) vs. Besiktas (Chucho_385):
Florenz konnte sich eindrucksvoll im einem klasse Endspurt noch den Einzug in die kommende runde sichern. Doch nun kommt der nächste Hammer. Besiktas ist mit Trainer Chucho sehr gut aufgestellt. Es wird eine brisante Partie !
Prognose: 45% – 55%

Guimaraes (toshorty) vs. Montpellier (kolenda92):
Auf den ersten Blick vielleicht eine unspektakuläre Partie. Doch die Portugiesen sind in der Liga auf Platz 1 und die Franzosen sind unter Kolenda für sehr starke Leistungen bekannt ! Es wird ein spannendes Kopf an Kopf Rennen !
Prognose: 50% – 50%

Basel(poldi11) vs Napoli(Nickeay):
Die Schweizer wollen nach dem CL aus wieder in die Spur finden. Doch Napoli wird mit seiner starken Offensive etwas dagegen haben.
Hier werden auch Kleinigkeiten entscheidend sein !
Prognose: 50% – 50%

Sporting (Kuba16) vs. Ajax (Marci86):
Eine tolle Partie ! Die gekränkten Portugiesen wollen nach dem scheitern in der Gruppenphase der CL nun ein Feuerwerk abliefern. Amsterdam wird es schwer haben gegen die Offensiv – Power.
Prognose:
60% – 40%

Monaco (Kickers) vs. Luzern(Riefi):
Krasse Gegensätze in dieser Partie. Die Startruppe aus dem Fürstentum wollen die keinen Schweizer überrollen. Ob dies gelingt wird spannend denn Riefi stimmte seine Mannschaften in den vergangenen Spielen stets klasse ein !
Prognose: 70% – 30%

Bilbao(Schumi1887) vs. Tottenham(MSVDuisburg88):
Zum Abschluss noch ein echter Kracher. Tottenham kommt nach dem Sieg gegen Manchester United mit breiter Brust daher. Doch Bilbao wird alles geben um den Ruf der Spanier als Stärkste Liga Town‘s gerecht zu werden. Bilbao gegen Tottenham ein echter Leckerbissen !
Prognose: 50% – 50%

CL Achtelfinale Prognose

Sturm Graz (Suchender) vs. Mainz (Traore8):
Der amtierende Meister aus Österreich, empfängt die wiedererstarkten Mainzer. Graz konnte sich in einer ausgeglichenen Gruppe als Gruppensieger durchsetzen. Die Mainzer schafften es in einer engen Gruppe auf Platz 2 mit einem Punkt vor Hollands Meister Eindhoven. Allerdings musste sie einen schmerzhaften Abgang hinnehmen. Trainer CeloBration legte das Amt als Trainer nieder. Doch mit Traore8 holten die Rheinländer einen starken Coach !
Es wird eine enge Kiste ! Doch durch Suchenders langjährige Erfahrung mit seinem Team könnte ausschlaggebend sein !
Prognose: 55% – 45 %

Barcelona (Terror5353) vs. Chelsea (Dauborner):
Das absolute Topmatch ! In London freute man sich über den Gruppensieg , Trainer Dauborner setzte sich eindrucksvoll vor JK7‘s Real Madrid auf Platz 1 ! Doch nach der Auslosung war die Stimmung erst einmal getrübt. Denn es geht gegen den FC Barcelona ran! Es wird ein heißer Tanz in dem der FC Barcelona durch seinen einzigartigen Trainer einen leichten Favoriten Vorteil haben. Doch Dauborner hat gegen Real bewiesen das er es mit jedem aufnehmen kann !
Prognose: 60% – 40%

Real Madrid (JK7) vs. Hertha BSC (DonJupp):
Real Madrid muss gegen einen deutschen Vertreter ran. Nach dem man nur Platz 2 in der Gruppe erreichte , will man nun den Fans wieder etwas bieten. Doch Hertha setze mit dem Gruppensieg ein klares Ausrufezeichen ! In einer starken Gruppe schafften es die Hauptstädter die Nase vorne zu behalten.
Prognose: 60% – 40%

Ingolstadt (xpatzex) vs. Manchester United (Rokko):
Ingolstadt hat den Abgang von Star – Coach Scholl92 gut kompensieren können und man holte einen Trainer mit Erfahrung ! Ingolstadt setzte sich als Gruppensieger eindrucksvoll vor Paris und Sporting Lissabon !
Doch jetzt kommt kein geringerer als Rokko auf die „Schanzer“ zu. Die „Red Devils“ sind national kaum zu stoppen und in der Gruppe waren sie nur 1 Punkt hinter Juventus Turin.
Es wartet also eine Mammutaufgabe auf die Ingolstädter, man hofft das Patze seine Erfahrungen spielen lässt !
Prognose: 30% – 70%

Paris (LordWestermann) vs. Juventus Turin (Dilema198) :
Das nächste Hammer – Match ! Paris war alles andere als zufrieden mit dem Saisonstart doch die Truppe von LordWestermann scheint sich endlich gefangen zu haben. Doch die Frage ist ob die Franzosen sich gegen die übermächtigen Italiener durchsetzen können. Dilema ist bekannt dafür das seine Teams gerade in solchen Spielen zu außergewöhnlichen Leistungen fähig sind.
Prognose: 40% – 60%

Arsenal London(nanoxaj) vs. Lazio Rom (Anger):
Arsenal spielt in England um die Champions League Plätze mit. Nach Schwierigkeiten zu Saisonbeginn scheint nun seit der Ankunft von Aubameyang und „Mücke“ die Mannschaft endlich ins rollen zu kommen. Bei Lazio weiß man noch nicht so recht wo die Mannschaft steht. Die Truppe von Anger hat noch nicht all zu viele Spiele absolviert.
Prognose: 70% – 30%

West Bromwich (Cybercrafting96) vs. Bologna(Erkay):
Ein Spiel das durchaus interessant ist, kein Team hat einen sonderlich großen Namen in Europa. Umso bemerkenswerter ist die Leistung der Coaches ! Es scheint als können beide Trainer alles aus ihren Teams herausholen. Bei Bologna sieht man allerdings die konstante Leistung in der Liga als kleinen Vorteil.
Prognose: 40% – 60%

Feyenoord (Q792) vs. Alaves (Yilmaz7):
Die Holländer fühlen sich pudelwohl unter ihrem Coach ! Man mischt in dem furiosen Titelrennen in der Niederlande mit und qualifizierte sich eindrucksvoll als Gruppensieger für das Achtelfinale. Die so stark in die Saison gestarteten Spanier scheinen aktuell etwas in der Krise zu stecken und das ausgerechnet jetzt wo das Achtelfinale der Königsklasse ansteht.
Prognose:
55% – 45%

Trainer des Monat Januar

Herzlich Willkommen im neuen Jahr. Auch in diesem Jahr wird es wie üblich jeden Monat einen Rückblick auf die Elite von Fifa-Town geben. Wir blicken gespannt auf den Januar zurück und schauen wer den Saisonstart in die zweite Fifa 18 Saison besonders gut gestalten konnte. 

 Viel spaß.

 

Platz 9: Kolenda92      

Den Anfang machen wir diesmal mit Kolenda92.

Konnte TheDarkCrown im letzten Monat noch mit 31 von 45 möglichen Punkten sich in die Top Ten schummeln, so reichten Kolenda92 im Januar starke 35 Punkte gerade zu einem geteilten Platz 9. Damit holte er zwei Punkte mehr als im Dezember, verschlechtert sich aber um ganze drei Plätze.

Kolenda92 wechselte zur neuen Saison nur einen seiner zwei Vereine. Seinen Jungs aus Montpellier blieb er treu und versucht nun den Vizemeistertitel aus der Vorsaison noch zu krönen. Dabei ist die Spitzengruppe in Frankreich in dieser Saison um einiges ausgeglichener und Kolenda steht kurz vor Ende der Hinrunde nur auf dem vierten Platz. Zuletzt gab es jedoch sechs Siege und nur ein Remis gegen den momentanen Überraschungsführenden Guingamp (Luki). Die Formkurve zeigt also klar nach oben. In der Europaleague konnte Kolenda92 die KO-Runde mit 12 Punkten bereits sichern und wartet nun auf seinen Gegner. Dieser dürfte sich über das Los Montpellier in jedem Fall nicht freuen.

Bei seiner zweiten Station in Girona sieht die Stimmungslage ein wenig anders aus. Zuletzt standen zwei Siege sowie eine knappe Niederlage gegen die Übermacht aus Madrid (JK7) zu Buche. Tabellarisch steht seine Truppe nur auf einem enttäuschenden 9.Platz.

Anders sieht es dafür in der EL aus. Wurde gegen die vermeintliche Übermacht aus London (Tottenham mit MSVDuisburg) zumindest ein Punkt entführt so konnte man gegen Alanyaspor (Atze) die volle Ausbeute von sechs Punkten einfahren. So macht man sich vor den abschließenden Spielen gegen Neapel (Nickeay) berechtigte Hoffnungen auf die KO-Runde.

Zu guter Letzt hat Kolenda92 mit Polen bei der WM für Ausehen gesorgt. In einer Gruppe mit Mexico, Brasilien und Deutschland gab es einen glatten Durchmarsch. Im abschließenden Gruppenspiel konnte man die Brasilianer mit keinem anderen als Poldi11 an der Seitenlinie mit 2:1 schlagen und sich somit den Gruppensieg sichern.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg für die Saison

Platz 9: FriendlyFire  




 

Auf Platz 9 gibt es in diesem Monat eine kleine Überraschung. Unser geehrter FriendlyFire gibt sich die Ehre und stößt zum ersten Mal dazu. Mit starken 35 Punkten ist ihm der Saisonstart mehr als gelungen.FriendlyFire betreut in dieser Saison zum einen den BVB und nebenbei noch Valerenga. Mit dem BVB konnte er einen grandiosen Saisonstart hinlegen und belegt zur Zeit den fünften Platz, wobei er jedoch zum Teil 3 Spiele weniger gespielt hat als die Konkurrenz. Zuletzt sprangen sechs Siege heraus bei nur einer Niederlage. Diese schmerzt aber sicher besonders, denn das Spiel gegen den Tabellenführer aus Berlin (DonJupp) war durchaus auf Augenhöhe. Der Gegner schien sich jedoch besser mit EA zu verstehen und konnte so mit 4:2 gewinnen. Im Pokal konnte der SC Freiburg (Wumm) mit 6:1 vom Platz gefegt werden. In der El warten auf den BVB noch die dicken Brocken, bevor man auch dort das Mindestziel KO-Phase erreicht.

Mit Valerenga konnten zuletzt drei Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage verbucht werden. Damit steckt Valerenga mitten im Kampf um die Europäischen Plätze. Im Pokal konnte man zuhause mit 2:1 gegen Sarpsborg (Sascha9096) gewinnen.

Wir haben FriendlyFire für ein kurzes Statement gewinnen.

Fifa-Town Media:

„FriendlyFire, du stehst völlig überraschend auf dem neunten Platz beim Trainer des Monats. Starke 35 Punkte aus den letzten 15 Spielen. Dazu ein starker Beginn in der Bundesliga. Was läuft bei dir und deinen Teams anders als noch in der letzten Saison? Woher dieser Aufschwung? Zu viele YouTube Videos geschaut oder doch nur eine Momentaufnahme?“

FriendlyFire:

„Haha wirklich? Krass, das ist wahrscheinlich mein bestes Abschneiden was ich jemals auf Town geschafft habe. Ja, der Start war natürlich echt nicht schlecht, Dortmund ist aber natürlich auch eine sehr starke Mannschaft in der Bundesliga. Und definitiv, ich habe sehr viele Videos mir angeschaut und der Rokko aka Patrick, einer der besten Spieler auf unserer Seite, ist sozusagen mein Trainer. Der hilft mir ungemein. Ich stelle ihm unzählige Fragen und er erklärt mit alles und bringt mir alle seine Tricks bei. Dieser Erfolg ist natürlich auch ihm geschuldet.“

Viel Erfolg für die neue Saison

Platz 6: Ugur1907

Auf einem geteilten Platz 6 findet sich diesen Monat Ugur1907 wieder. 

Ugur konnte in den letzten 15 Begegnungen satte 36 Punkten einsammeln. Die Punkte holt er seit dieser Saison mit Fenerbahce und Magdeburg. Mit den Türken konnte er die letzten acht Spiele allesamt gewinnen. Durch diese Serie gelang ihm auch der Sprung an die Tabellenspitze. Nicht unerheblich war da sicherlich der 4:1 Auswärtssieg beim Stadtrivalen Galatasaray (Tolga_96). Doch der Dreikampf in der Türkei dürfte bis zum Schluss für Freude bei den Fans sorgen.

Fifa-Town-Media:

„Glückwunsch Ugur zum 6.Platz beim TdM Januar. Mit Fener gab es zuletzt acht Siege in Folge. Es scheint gut zu funktionieren bei euch. Reicht es am Ende auch zum Meistertitel? Die Konkurrenz ist ja ziemlich hart.“

Ugur:

„Fener ist gerade auf gutem Wege. Wenn das so weiter geht ist der Meistertitel machbar, aber als Ziel sind die internationalen Plätze gesetzt und den Meistertitel würde man sich gerne als Bonus mitnehmen.“

Mit dem 1.FC Magdeburg konnten zuletzt neben zwei Remis auch drei Siege eingefahren werden. Einzige Niederlage mit den Jungs von der Elbe kassierte er beim DFB-Pokal Aufeinandertreffen mit den Bremer Amateuren. Eine knappe 2:3 Niederlage gegen den Admin Rokko vermag aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Ugur mit Magdeburg ein Aspirant auf den Aufstieg ist.

Nebenbei konnte mit einem 3:3 im Topspiel gegen Wales der Gruppensieg mit den Gauchos bei der WM klar gemacht werden.

Viel Erfolg weiterhin!

Platz 6: Suchender

Suchender findet sich ebenfalls mit 36 Punkten auf Platz 6 wieder. 

Nach seinem Meistertitel im letzten Jahr, hat er in diesem Jahr einen richtig harten Brocken aus dem Weg zu räumen, wenn er diesen Titel verteidigen möchte. Mit Albo (Linz) hat sich ein Toptrainer in Österreich eingefunden, der Suchender mehr als nur gefährlich werden kann. Das zeigen auch die direkten Duelle, in denen Suchender nur einen von sechs möglichen Punkten bis jetzt holte. Zuletzt gab es nach sechs Siegen eine bittere 2:3 Heimniederlage gegen Linz. Es dürfte aber trotz dieser Niederlage ein Duell bis zum Schluss bleiben.

Im Pokal konnte Graz die erste Hürde nehmen und schlug auswärts die Mannen von Wumm (Wolfsburger AC) mit 2:0. Und auch den Supercup konnte Suchender mit seinen Grazern schon gewinnen. Ebenfalls mit 2:0 gewann er dort gegen Rapid Wien (xpatzex).

Spannend dürfte es auch in der Championsleague werden. Dort konnten bereits 9 Punkte eingefahren werden. Nur die bittere 0:3 Heimniederlage gegen Lugano (Scholl92) ist ein kleiner Makel auf dem Weg zur KO-Phase.

Nebenbei betreut Suchender auch die Spanische Nationalmannschaft. Dort gab es am zweiten Spieltag die dritte schwer zu verkraftende Niederlage in den letzten 15 Partien. Erkay mit seinen Belgiern war eine Nummer zu stark und Spanien verlor mit 3:1. Am letzten Spieltag gegen China muss nun ein hoher Sieg rausspringen, um am Ende an Belgien und Nordirland noch vorbeiziehen zu können.

Viel Erfolg dabei

Platz 6: Bogi87

Niemals hätte der Autor dieses Texts damit gerechnet, aber zum ersten Mal finde ich mich selber in dieser Kategorie wieder. Dabei hätte man mit einem weiteren Punktgewinn sogar einen noch besseren Platz erreichen können.^^

Wie kam ich dazu? Fünf Siege und zwei Remis mit meinen neuen Schweizer Freunden aus Zürich. U.a. ein unglaubliches 6:1 gegen den amtierenden und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch kommenden Meister Lugano (Scholl92). Mit dieser aufsteigenden Form werde ich wohl um die europäischen Plätze mitspielen dürfen.

Neben dem FC Zürich betreue ich auch wieder Liverpool, die leider von ihrem Übergangstrainer Flavio völlig unverständlich viel zu früh verlassen wurden. Nach ersten Schwierigkeiten konnte ich mich wieder gut mit den Reds anfreunden und so gab es zuletzt vier Siege und ein Remis in der Liga sowie zwei wichtige Siege in der Europaleague.

Somit bleibt die einzige Niederlage in meiner Statistik die 0:3 Niederlage mit Indien gegen die Eidgenossen (Celo_Bration).

Viel mehr muss man zu mir jetzt auch nicht verlieren^^

Platz 5: Rene-HSV-92  



 

Machen wir weiter mit Platz 5. Dort befindet sich Rene-HSV-92 mit 37 Punkten.

Sein Hauptaugenmerk liegt sicher auf den Boys aus Bern. Die Boys holten zuletzt vier Siege, musste aber auch zwei Niederlagen einstecken. Gegen den FC Zürich (Bogi87) gab es ein klares 7:2. Sollte hinter dem klaren Tabellenführer Lugano die Vizemeisterschaft herausspringen, sollten solche Ausrutscher nicht allzuhäufig passieren. Mit dem FC Basel (Poldi11) schielt nämlich noch ein weiterer Trainer auf den zweiten CL Platz in dieser schmucken Liga.

Mit dem Meppener SV gab es nach einem Remis gegen einen direkten Aufstiegskonkurrenten aus Aalen (Traore) sieben Siege in Folge. Darunter auch zwei Siege gegen weitere Konkurrenten um den Aufstieg. Wiesbaden (Dauborner) und Münster (Lord) konnten auswärts besiegt werden. Das Rennen in Liga 3 bleibt wirklich spannend und lohnt einen Blick 😉

Mit Australien gab es zudem zwei weitere Siege gegen Neuseeland und Russland, so dass ein ungefährdeter Gruppensieg am Ende steht. Gegen diese Kombination dürfte keiner im Achtelfinale ran wollen.

Viel Erfolg weiterhin

Platz 4: Kuba16

 

Kuba16 hat sich auch wieder in die Top Ten gespielt. Und das ganze ohne eine Niederlage.

In Portugal siegte er drei Mal und holte zwei Remis. U.a. auch gegen den Toptrainer Dilema (Setubal). Damit steht er momentan auf Platz 4 und ist mitten im Titelkampf, der auch in Portugal sehr spannend werden wird. Kein Spiel absolvierte Sporting bis jetzt in der CL. Gilt aber bei dieser Kombi mit zu einem der Geheimfavoriten.

Fifa-Town-Media:

„Hallo Kuba, Glückwunsch zu einem starken vierten Platz beim TdM´s Januar. Mit Sporting spielst du dieses Jahr wieder mit um den Titel. Was macht dich zuversichtlich, dass es in diesem Jahr klappen kann? Und wie schätzt du deine Aussichten in der CL ein? Hinter vorgehaltener Hand ist Sporting so etwas wie ein Geheimfavorit.“

Kuba:

„Ehrlich gesagt, gar nichts. Da ich diese Erwartungshaltung gar nicht habe, sondern es ganz locker angehe. Wie ein paar andere gehöre ich sicherlich zum Kreise der Leute die für den Titel in Frage kommen. Aber ich bin auch Immer realistisch und da muss ich sagen, dass zum einen einige gute Trainer momentan in Portugal vertreten sind, wo man viele enge Spiele hat die dann durch Kleinigkeiten entschieden werden. Somit ist es nicht so, das man davon ausgehen könnte jedes Spiel mal eben so zu gewinnen. Des Weiteren entscheiden sich für mich Titel zum Teil auch immer dadurch, wer auf die Saison gesehen das „bisschen Quäntchen“ in den Spielen für sich mehr hatten.Starke Leistungen bringen hier ein paar, so dass 3-5 Leute den Titel holen könnten. Am Ende entscheidet sich der Titel eben durch Kleinigkeiten und wer in engen Spielen den „tucken mehr“ auf seiner Seite hatte. Genau das macht aber gleichzeitig auch Spaß, dass man mit mehreren Teams hier fighten und enge Spiele austragen kann. Von daher freuen wir uns alle auf einen ausgeglichenen spannenden Titelkampf.

Was die Championsleague angeht. Der Begriff  „Geheimfavorit“ klingt interessant, ehrlich gesagt sehe ich mich aber selber definitiv nicht so. Das Ziel in der CL ist ganz klar die Gruppenphase zu überstehen, was schon mal eine gar nicht so leichte Hürde ist bei den Gegnern. Und in der KO-Runde kann man gegen jeden gewinnen und verlieren. Dafür sind hier zu gute Spiele in der Liga. Von daher sehe ich mich auch nicht als Titelaspiranten für den CL-Titel. Dennoch möchte man natürlich so weit wie möglich kommen, dass steht außer Frage.“

Mit seiner Truppe aus Angers steht Kuba z.Z. zwar nur auf Platz 8, hat im Gegensatz zur Konkurrenz aber auch noch einige Spiele aufzuholen und kann so ohne Probleme noch in den Titelkampf einsteigen. Zuletzt gab es sieben Siege und zwei Remis. Mit dieser Form ist er definitiv für die Spitze bereit.  Bleibt noch der klare 6:0 erfolg im Pokal bei Lille (Patty) übrig.

Viel Erfolg weiterhin

Platz 3: JK7  

Starke 40 Punkte holte ein Stammgast in dieser Kategorie. JK7 ist mit seiner neuen Truppe aus Madrid sowie dem SC Paderborn wieder mal sehr gut aufgelegt.

Die gesamte Liga wartet gespannt auf den ersten El Classico in dieser Saison. Real gegen Barca. JK7 gegen Terror. Dieses Spiel wirft seine Schatten schon voraus. Bis dahin aber, steht Ligaalltag an und auch wenn die Ergebnisse bis jetzt fast fast ausnahmslos gut sind, beginnt jedes Spiel bei 0:0. So zum Beispiel auch beim knappen und hart erkämpften 1:0 Sieg im Madrider Derby. Und doch ist die Bilanz beachtenswert. Sieben der letzten acht Spiele wurden erfolgreich gestaltet, hinzu kommt ein Remis gegen die gut aufgelegte Truppe aus Sevilla (Scholl92).

Fifa-Town-Media:

„Hallo Joel, Die neue Saison läuft für dich und deine Beiden Teams wie zu erwarten sehr gut. Was denkst du, wird den Ausschlag geben im Kampf um die Krone in Spanien? Mit Barcelona und Terror ist der Erzfeind aus Katalonien bestens aufgestellt und zeigt wie auch Real kaum Schwächen.“

JK7:

„Hallo liebes Town Media Team. Oh ja , Barcelona hat mit Trainer Terror einen unglaublich starken Coach an Bord geholt. Jeder weiß was er im Stande ist zu leisten. Ich kenne ihn sehr gut aus den vergangenen 2 Saisons in England. Dort war er Trainer von den „Foxes“ und er war uns (ManUtd) steht’s auf den Fersen. Terror lässt seinen Mannschaften in der Offensive sehr viele Möglichkeiten sich frei zu entfalten. Dies kombiniert mit Spielern wie Messi,Suarez usw. ist natürlich gewaltig. Doch wir wissen um unsere Stärken und ich hoffe das meine Erfahrungen aus den vergangenen spielen gegen ihn uns den notwendigen Antrieb geben können. Doch auch die Konkurrenz schläft nicht , Sevilla hat mit Scholl einen bärenstarken Coach sich angeln können und dann wäre da noch mein Angstgegner Schumi der sein Lager in Bilbao aufgeschlagen hat. Aber alles in allem konzentrieren wir uns ausschließlich auf uns. Wie verfügen über enorme Qualitäten und werden versuchen diese optimal einzusetzen.“

Nicht minder erfolgreich waren seine Paderborner, mit denen er sechs Siege feierte und sich nur dem VFL Bochum(Koskix) geschlagen geben musste. Mit 26 Punkten nach 13 Spielen steht Paderborn auf einem guten dritten Tabellenplatz und hat den Aufstieg ins Fussballoberhaus fest im Visier.

Viel Erfolg weiterhin

Platz 2: Erkay


6-0-0 / 29:5. So lautet die stolze Bilanz der letzten sechs Spiele von Bologna mit ihrem Trainer Erkay an der Seitenlinie. Führt dazu, dass Bologna nicht nur zum jetzigen Zeitpunkt Tabellenführer ist, sondern auch ein heißer Anwärter ist, Dilema mit seinen Turinern vom Thron zu schubsen. Und auch in der CL hat sich Bologna eindrucksvoll mit 16 Punkten als Gruppensieger durchgesetzt.

Und als wäre das nicht schon genug, spielt Erkay auch mit Bursaspor eine richtig gute Rolle in der Türkei. Dort gab es neben acht Siegen zuletzt auch mal ein Remis. Und das dann ausgerechnet beim Tabellen 12. aus Alanyaspor (Atze). Solche Punktverluste sollte sich Bursaspor auch nicht häufiger leisten, denn der Dreikampf um die Krone in der Türkei ist auf allerhöchstem Niveau. Der Abstand auf Platz 4 beträgt immerhin krasse 17 Punkte.

Fifa-Town-Media:

„Hey Erkay, Glückwunsch zum 2.Platz beim TdM´s Januar. Durch deine Leistungen im letzten Monat, hast du dich in Italien, wie auch in der Türkei zu einem Titelfavoriten gemausert. Nicht viele hätten dir das nach deinem Titel in Belgien in der vergangenen Saison auch in zwei so stark vertretenen Ligen zugetraut. Wie schätzt du selber deine Leistungen und Chancen auf die Titel ein?“

Erkay:

„Erstmal ein großes Dankeschön für die Wahl zum 2. Platz. Also es ist doch immer schön ohne Druck aufspielen zu können. Sei es mit Bologna oder Bursa. Die großen Teams sind die jenigen, die ihrer Favoritenrolle gerecht werden müssen und da kann man mit Bologna bzw. Bursa am Ende nur als gewinner rausgehen. Unser Ziel in beiden Ligen ist primär auf die europäischen Plätze gerichtet und wenn sich die Chance ergeben sollte, welches natürlich noch in weiter Ferne liegt und wir können Meister werden, dann wird man später darüber reden können. Jetzt ist es noch etwas früh dafür. Aktuell betrachtet liegen unsere Chancen in beiden Ligen sehr gut. Man hat es quasi selber in der Hand um alles erreichen zu können, aber es ist ein langer und mit Hindernissen überschütteter Weg. Wenn man seinem eigenen Spiel treu bleibt und das nötige Glück in manchen Spielen auf unserer Seite ist und die Konkurrenz nebenbei Pech hat, dann kann man auf etwas Großes hoffen. Bis dahin kann vieles passieren und wird passieren. Am Ende möchte ich noch sagen, dass auch die Konkurrenz einen stärker werden lässt. Ohne den Druck würden wir nicht da oben stehen. Also auch danke an die Konkurrenz beider Ligen.“

Viel Erfolg weiterhin

 

Platz 1: Albo

 

Es kommt eher selten vor, umso erstaunlicher ist es dann doch immer wieder, wenn ein Trainer die perfekte Bilanz hinlegt. Diesen Monat hat es Albo geschafft. 15 Siege in Folge. Und dabei trainiert er neben Hoffenheim auch das 1* Team LASK Linz und führt noch vor Suchender die Österreichische Liga an. Der 3:2 Auswärtssieg bei den Grazern (Suchender) war nicht nur ein Fingerzeig sondern ein kleines Beben in den Bergen. Sieben Siege in Folge sprechen für sich.

Hinzu kommen weitere sieben Siege mit Hoffenheim in der zweiten Liga sowie der 3:2 Heimsieg im Pokal gegen Leipzig. Ohnehin gibt es wohl niemanden, der nicht an einen Aufstieg von Hoffenheim glaubt. 13 Siege in 13 Spielen sind Bockstark und da die Konkurrenz sich gegenseitig schwächt, sieht alles nach einem Spaziergang aus.

Fifa-Town-Media:

„Fifa-Town-Media: Albo, glückwunsch zum Titel Trainer des Monats Januar. Kommen mit Hoffenheim und Linz bald weitere Titel hinzu?

Albo:

„Danke dir. Ein schöner Titel am Rande, das freut uns. Ob es noch weitere geben wird? Keine Ahnung, wir schauen einfach von Spiel zu Spiel.“

Viel Erfolg weiterhin!

 

Das Fifa-Town-Media Team bedankt sich bei allen Gesprächspartnern 😉

 

 

Hier noch der Überblick der Toptrainer im Januar

 

 

Jahresrückblick 2017

Das vergangene Jahr hat viele würdige Titelträger hervorgebracht. Wir werfen einen kleinen Rückblick, wer im vergangenen Jahr die großen Titel abgeräumt hat.

Saison 17

Angefangen hat das Jahr mit der zweiten Fifa 17 Saison. Saison 17 bei Fifa-Town stand an und ein paar Trainer zeigten direkt zu Beginn des Jahres was sie drauf haben.

In den fünf großen Ligen konnten sich folgende Trainer durchsetzen:

Deutschland: Pronto9 (Bremen)

England: Anger (Tottenham)

Frankreich: Sebi223 (Nizza)

Italien: aignertorsten (Lazio Rom)

Spanien: DSC (Barcelona)

Rokko konnte mit seinem Team aus Liverpool die Europaleague gewinnen. Auf dem Weg ins Finale bezwang man u.a. PSG(Razoor) sowie den Stern des Südens, den großen FC Bayern München (Jasperinho). Im Finale kam es dann zum englischen Showdown mit dem FC Arsenal London um seinen Toptrainer Astronautovic. Liverpool konnte sich dank eines späten Treffers von Wijnaldum mit 2:1 durchsetzen.

Und auch die Championsleague ging an einen Trainer, der in dieser Saison in seiner Liga ohne Titel auskommen musste. JK7 hatte auf seinem Weg zum König von Europa jedoch weitaus mehr Gegenwehr, als der Kollege Rokko. Im Viertelfinale wartete OGC Nizza um Sebi223, welche das Hinspiel auswärts im Bernabeau mit 3:1 für sich entscheiden konnten. Doch die Königlichen wären nicht der Rekordträger der Championsleague, wenn sie nicht auch so einen Rückstand aufholen könnten. So schlugen sie Nizza im eigenen Stadion mit 5:1 und zogen ins Halbfinale ein. Dort trafen sie auf ihren größten Rivalen den FC Barcelona und konnten sich wieder nach einer Niederlage im Hinspiel (2:3) im Rückspiel mit einem famosen und für die Fans unvergesslichen 7:1 Heimsieg die Finalteilnahme sichern. Im Finale traf er auf seinen Ex-Club die alte Dame aus Turin. In einem ereignisarmen Finale konnte sich der Favorit aus Madrid gegen seinen Trainerkollegen Celli mit 2:0 durchsetzen.

Europaleague: Rokko (Liverpool)

Championsleague: JK7 (Real Madrid)

Saison 18

In der bereits dritten Saison mit Fifa 17 konnten folgende Trainer die großen Ligen für sich entscheiden:

Deutschland: Mariuss04 (Hamburg)

England: JK7 (Manchester United)

Frankreich: Sebi223 (Nizza)

Italien: Dilema198 (Chievo Verona)

Spanien: DSC (Barcelona)

Anders als im Vorjahr konnte mit Dilema nun ein Trainer neben einer großen Meisterschaft auch die Europaleague gewinnen. Nachdem im Halbfinale mit der Admira aus Mödling ein sehr dankbarer Gegner bereitgestanden hatte, wartete im Finale niemand anderes als Pronto9 auf Dilema und seine Truppe aus Berlin. Die Mannschaft aus Leganes erwies sich als harte Nuss und ging bereits früh in Führung. Doch Dilema und seine Mannen konnten das Spiel drehen und mit einem 3:1 am Ende den Titel feiern.

In der Championsleague konnte es am Ende eigentlich keinen anderen Sieger als den FC Barcelona geben. Von Beginn der Gruppenphase an, spielten sie wie von einem andern Stern. Die Spanische Liga sowie die beiden Pokale gewannen sie bereits zum dritten Mal in Folge.  Die Championsleague war das große Ziel zur Prägung einer Ära. Und in einem völlig einseitigen Finale gewann Barcelona mit 4:0 gegen OGC Nizza.

Europaleague: Dilema (Berlin)

Championsleague: DSC (Barcelona)

Saison 19

Die letzte Fifa 17 Saison war auch das Ende einiger großer Trainer. Ein paar von Ihnen konnten noch mal absahnen, während andere leer ausgingen.

Deutschland: Pronto9 (Bremen)

England: JK7 (Manchester United)

Frankreich: RB1 (FCO Dijon)

Italien: Fubi (FC Bologna)

Spanien: DSC (Barcelona)

Dilema198 wechselte kurz vor Ende der Saison von der einen altem Dame aus Berlin zur anderen aus Turin. Dadurch machte er gleich zwei Personen glücklich. Zum einen konnte Pronto ungehindert zur deutschen Meisterschaft kommen und zum anderen spielte auf einmal Neusser09 mit Chievo Verona im Endspiel, da Dilema diese zwangsweise abgeben musste. Neusser09 nutzte diese wohl einmalige Chance und gewann im italienischen Endspiel mit 2:1 gegen Sassuolo Calcio (Mariuss04), obwohl Chievo bis zur 63.min einem 1:0 Rückstand hinterherlief. Der große Favorit war geschlagen. Solche Geschichten schreibt wohl auch nur der Fussball.

Völlig kurios war dieser Umstand vor allem deswegen, weil Dilema das Championsleague Finale mit Berlin bereits bestritten hatte. In einem denkwürdigen Endspiel konnte der amtierende Titelträger Barcelona mit 4:3 besiegt werden. Barcelona ging drei Mal in Führung um am Ende doch zu verlieren. Duda schoss mit seinem Tor in der 85.min die Berliner zum Titel und beendete eine Ära bei Barcelona.

Europaleague: Neusser09 (Chievo)

Championsleague: Dilema (Berlin)

Saison 20

In einer Saison in der leider sehr viele Trainer, zum Teil sehr gute Trainer die Community verließen, haben sich neue Trainer an die Spitzen setzen können.

Deutschland: Albo (Berlin)

England: nanoxaj (Arsenal London)

Frankreich: Terror (Paris)

Italien: Dilema (Juventus)

Spanien: Rokko (Real Madrid)

Der erste Sieger der Europaleague bei Fifa 18 war Momofch mit seiner Truppe aus Glasgow. Im Finale konnten sie die haushohen Favoriten aus Mailand mit 4:3 schlagen. Am Ende wurde es nach dem zwischenzeitlichen 4:1 zwar noch einmal knapp, aber Celtic brachte den Sieg nach Hause.

Doch bei all den neuen Siegern blieb es in der Championsleague beim alten Bild. Mit JK7 und seinen Red Devils aus Manchester, gewann der Favorit schlechthin auch den Titel in der Championsleague. Die KO-Phase lief alles andere als glatt für JK7, doch vielleicht springt das Beste Pferd auch nur so hoch wie es muss. Im Viertel- wie auch Halbfinale konnte man sich gegen Everton (Suchender) und Lazio (Gandi888) nur durch die eigenen Heimstärke durchsetzen. Im Finale ging es gegen den wahrscheinlich größten Underdog seit Beginn der Town Geschichte und JK7 war quasi zum Siegen verdammt. Doch Nordsjälland mit Albo an der Seitenlinie war ein wirklich unangenehmer Gegner der den Red Devils alles abverlangte und über viel Ballbesitz es schaffte, Manchester größtenteils vom eigenen Tor fern zu halten. Doch am Ende siegte doch die qualitativ bessere Mannschaft mit 2:1.

JK7 der nach dem Sieg seinen Abschied aus Manchester bekannt gab:

„ Ich bedanke mich von ganzem Herzen , bei der Mannschaft , dem Staff , den Fans und allen anderen die mit der Mannschaft in Verbindung stehen. Was wir in diesen 3 Saisons auf die Beine gestellt haben, ist einfach nur unglaublich. Doch ein gutes Sprichwort sagt „Man soll dann gehen wenn es am besten ist“ und diesem Rat werde ich Folge leisten. Meine Zeit in Manchester ist vorüber , ich bin froh das United wieder zur Spitze Europas gehört , doch auch habe ich gemerkt , das es Zeit für Veränderungen ist. Der Mannschaft und mir wird dies sicher gut tun. Wohin es mich verschlagen wird , wird in den kommenden Tagen offiziell gemacht. Ich bitte Sie auch keine weiteren Fragen zu diesem Thema zu stellen. Danke für die tolle Zeit !“

 

Das war eine kleine Zusammenfassung des letzten Jahres. Ich hoffe, es war ein wenig unterhaltsam.

 

Hier noch ein kleiner Überblick, wieviele Trophäen die Top Trainer des Jahres 2017 sammelten.

Pronto9 (8 Titel darunter 2 x Bundesliga)

Dilema198 ( 8 Titel darunter 1 x CL, 1 x EL und 2 x Serie A)

Sebi223 (11 Titel darunter 2 x Ligue One)

JK7 (11 Titel darunter 2 x CL und 2 x Premier League)

DSC (13 Titel darunter 1 x CL und 3 x La Liga)

Trainer des Monats Dezember

Herzlich Willkommen zur letzten Ausgabe im Jahr 2017. Ein letztes Mal blicken wir zurück auf die besten Spieler des Monats. Wer darf sich zum Abschluss des Jahres und der ersten Saison mit Fifa 18 zum besten Trainer krönen? Zudem schauen wir uns die besten Trainer des Jahres an. Es gibt viel Inhalt und somit viel zum lesen und stöbern zwischen den Feiertagen. Viel spaß.

 

Platz 10: TheDarkCrown91        

 

Den Anfang machen wir diesmal mit TheDarkCrown91.

31 von 45 möglichen Punkten sammelte er in den letzten Wochen mit seinen Teams aus Bournemouth und Jena zusammen. Drei seiner vier Niederlagen erlitt er dabei zwar mit den Cherries, trotzdem konnte er sie mit zwei Siegen am Ende noch vorm Abstieg retten.

Besser lief es da mit der Truppe aus Jena. 8 Siege stehen da einem Remis und einer Niederlage gegenüber. Siege konnten u.a. gegen die Toptrainer LordWestermann, JK7 und Dauborner eingefahren werden. So fehlten am Ende nur zwei Punkte um sich auf den Relegationsplatz vorzuschieben. „Ja, leider habe ich zwei Spiele nicht gewinnen können. Insbesondere das Unentschieden gegen den Tabellenletzten wurmt mich, denn hätte ich das Spiel gewonnen, wäre ich auf Platz 3 gelandet. Nun heißt es alle Kräfte wieder zu sammeln und kommende Saison wieder neu anzugreifen.“

Das Ziel in der kommenden Saison darf also eigentlich nur der Aufstieg sein.

Wir wünschen viel Erfolg für die neue Saison

Platz 8: Pato  


 

Direkt auf Platz 8 geht es weiter. Dort findet sich mit Pato ein bekanntes Gesicht in dieser Kategorie wieder. Doch für Pato lief es in der abgelaufenen Saison nicht nach Plan. In der Serie A sprang nur ein enttäuschender Platz 7 heraus, obwohl man seine beiden direkten Konkurrenten um Platz 5 beide schlagen konnte. Das Fifa-Town Media Team hakte nach und wollte wissen, woran hat es gelegen?

„Ja, woran hat es gelegen…..Beim AC Mailand gab es nach dem Clubverkauf von Silvio Berlusconi einen großen Umbruch. Es wurden von der neuen Vereinsführung 11 neue Spieler verpflichtet und da ist es als Trainer sehr schwierig eine eingespielte Mannschaft zu formen. Dies brauch erstmal Zeit.“

In der neuen Saison wird Pato nun in seine bereits sechste Saison mit der Rossoneri gehen und wieder auf Titeljagd gehen. Mit einem eingespielten Team, ist dann hoffentlich mehr als Platz 7 drin.

Erfolgreicher, aber eventuell auch bitterer verlief das Abschneiden in der EL. Dort konnte man sich zunächst gegen Alanyaspor (Q7_92) sowie den Überraschungshalbfinalisten Haugesund (Cimbon93) 2:2 & 4:2 durchsetzen, verlor dann aber im Finale als Favorit gegen den Schottischen Rekordmeister Celtic Glasgow (momofch) mit 3:4.

Mit seinem zweiten Team Amiens räumte er hingegen die französische Ligue One auf und holte mit 83 Punkten den dritten Platz und spielt damit in der kommenden Saison ebenfalls in der Europaleague. Hätten die französischen Vereine diese Saison nicht so schwach abgeschnitten, wäre mit Platz 3 sogar eine Championsleague Teilnahme möglich gewesen.

Viel Erfolg für die neue Saison

Platz 8: Kickers

Ebenfalls auf Platz 8 hat sich Kickers gespielt. Mit den gleichnamigen Kickers aus Würzburg schaffte er es in der ersten Ausgabe der 3.Liga auf Platz 2 und spielt somit in der kommenden Saison in der 2.Liga. Mit seinem Schwedischen Team aus Stockholm wurde er zudem Meister in Schweden. Leider musste er wie viele andere sich aufgrund der Ligenschließung nach einem neuen Arbeitgeber umschauen und ist beim AS Monaco gelandet. Somit kann er in der nächsten Saison in der EL angreifen. 

Platz 6: kolenda92

Mit 33 Punkten schafft es kolenda92 auf den sechsten Platz im Dezember.

Mit Montpellier schaffte es kolenda92 in seiner ersten kompletten Saison bei Town direkt zum Vizemeister. Am Ende unterlag er der Startruppe aus Paris nur denkbar knapp um mickrige 19 Tore. Im alles entscheidenden letzten Spiel empfing er die Pariser und musste bereits zur Pause einsehen, dass die Meisterschaft nur durch ein Wunder zu gewinnen war. Paris aber ließ dies nicht zu und gewann am Ende wie auch Kolenda selbst zugeben musste verdient.

Und auch mit dem Club aus Nürnberg spielte er eine famose Saison. Hätte er die Nürnberger nicht erst am 11.Spieltag aus dem Tabellenkeller übernommen, wäre hier wohl auch mehr als nur der 4.Platz drin gewesen und Nürnberg wäre wieder mal erstklassig. Nürnberg muss sich nun leider einen neuen Trainer suchen der sie in die oberste Etage bringt, denn kolenda92 wechselte nach Girona und wird mit Sicherheit die Spanische Liga aufmischen.

Es ist schon erstaunlich, dass er mit zwei mittelmäßigen Teams eine beeindruckende Siegesquote von 71% einfahren konnte. Mit Girona startet er in der kommenden Saison in der EL und mit Montpellier in der CL Mit beiden Teams dürfte er dabei zu den Titelanwärtern zählen.

Das Fifa-Town Media Team konnte kolenda92 für ein kleines Interview gewinnen.

Fifa-Town Media: „Glückwunsch zum Vizemeistertitel in Frankreich. Am Ende spitzte sich der Titelkampf zu und es kam quasi zum direkten Finale um den Titel. Leider zeigte Paris ihren Mannen klar die Grenzen auf und gewannen 5:1. Was fehlte an diesem Tag um den Titel zu gewinnen und denken sie, dass sie auch im nächsten Jahr mit Montpellier angreifen können?“

Kolenda92: „Ja Paris war einfach zu stark, ich hab gegen Terror kein Land gesehen. Der Sieg war verdient und Paris wurde damit zurecht Meister. Es fehlte an diesem Tag ganz klar an Erfahrung und sicherlich auch ein wenig an Qualität. Paris war für mich im Vorfeld schwer einzuschätzen. Viele starke Ergebnisse und zwischendrin eine Niederlage gegen St.Etienne. Ich wurde überrannt und musste schnell einem 3:0 hinterher rennen. Danach wurde es brutal schwer mit meiner Mannschaft gegen so ein Starensemble zählbares zu holen.

Diese Saison zu wiederholen wird ganz schwer. Nach Frankreich hat es viele neue und sehr starke Trainer verschlagen. Die Liga schätze ich um einiges stärker ein als letzte Saison. Ich nenne da neben alten Bekannten, neue Trainer wie gandi888, nicoalsn, Pato um  ein paar zu nennen. LordWestermann der Terror wohl 1 zu 1 ersetzen wird. Dazu noch Kuba, kickers und Albo. Dazu hat man mit Luki, da_serpico, Super-Villian und sorreno Trainer, denen ich jederzeit die Top 6 zutraue. Ich bin sehr gespannt auf die neue Saison und die letzte ist für mich eigentlich kaum zu übertreffen. Aufgrund der Doppelbelastung wäre ich in der kommenden Saison mit einem Platz im internationalen Geschäft hochzufrieden. In diesem Jahr werde ich aber wohl kaum auf 100 Punkte kommen, dazu ist die Liga zu stark.“

Viel Erfolg dabei

Platz 6: DonJupp

Ebenfalls auf Platz 6 findet sich DonJupp wieder. Auch er fuhr zehn Siege und drei Remis ein.

 

Mit sechs Siegen und zwei Remis aus den letzten 10 Spielen konnte er mit der Admira aus Mödling noch Platz 5 erobern und sich ein Ticket für die EL sichern. Wären die Spiele gegen den Meister und den direkt vor ihm stehenden Vierten Austria Wien ein wenig erfolgreicher gestaltet worden, wäre auch dieser noch drin gewesen.

Ebenfalls erst in der Rückrunde, hatte DonJupp die Truppe aus Sinsheim übernommen. Mit einer soliden Rückrunde und zuletzt 13 von 18 möglichen Punkten konnte er die Sinsheimer aus der Gefahrenzone bringen und im gesicherten Mittelfeld landen. Als eines der wenigen wirklichen Topteams in der kommenden 2.Liga Saison, ist alles andere als das Ziel Aufstieg den Fans nicht zu verkaufen.

Viel Erfolg dabei!

Platz 5: Rokko  

 

Auf Platz 5 steht im Dezember unser lieber Admin Rokko.

Er brachte das Kunststück fertig mit all seinen 3 Teams einen Titel einzufahren. Mit den Königlichen aus Madrid gab es den Meistertitel mit unglaublichen 104 Punkten und einem Vorsprung zum Zweiten von 26 Punkten. Eine seiner drei Niederlagen musste er in der Championsleague hinnehmen. Dort war im Viertelfinale Endstation gegen die Römer aus Lazio (gandi888). Eine weitere bittere Niederlage musste er im Spanischen Pokal gegen Celta Vigo (Saxana) einstecken. So konnte Rokko trotz der Übermacht in Spanien nur einen Titel einfahren und musste wohl auch deswegen den Verein verlassen. Da passte ihm der Tausch mit JK7 und einem Engagement bei Manchester United wohl ganz gut in den Kram.

Den nächsten Meistertitel konnte er mit dem FC Ufa in Russland einheimsen. Dort wurde es jedoch nach nur einem Punkt aus den letzten beiden Spielen noch mal richtig eng. Am Ende trennten ihn gerade einmal 4 Punkte vom Tabellenvierten. In Norwegen engagierte Aalesunds den Erfolgstrainer zwar zu spät um in das Meisterschaftsrennen einzugreifen, aber für den Pokalsieg kam er noch rechtzeitig. Im Finale konnte Stromsgodset (Yasman) mit 2:1 schlagen. Ganz Town wartet gespannt darauf, ob Rokko mit Aalesunds in die neue Saison geht und somit Gleichzeitig zum großen Titelfavoriten wird oder ob er doch noch spontan das weite sucht. Eine Überraschung wäre das sicher nicht.

Fifa-Town Media konnte auch Rokko zu einem kleinen Interview gewinnen.

Fifa-Town Media:

„Glückwunsch zu Platz 5 beim Trainer des Monats. Drei Titel in der abgelaufenen Saison mit drei verschiedenen Teams. Über welchen Titel freuen sie sich am meisten? Und was sind die Ziele für die kommende Saison?“

Rokko: „Ich bedanke mich recht herzlich für die Glückwünsche. Drei Titel am Ende einer Saison – ein super Ergebnis! Ich hatte aber auch drei wirklich tolle Vereine zu betreuen. Mit Real Madrid, Ufa und Aalesunds hat es mir einen heidenspaß gemacht. Der Meistertitel mit Real hat für mich den niedrigsten Stellenwert, dafür war das Team zu gut. Die anderen beiden Erfolge sind definitiv höher einzuschätzen. Wenn ich mich entscheiden müsste, hat mich der Pokalsieg mit den Norwegern am Meisten gefreut. Zur Belohnung gab es direkt eine Vertragsverlängerung. Kommende Saison habe ich mir eine neue Herausforderung gesucht, Manchester United hat angeklopft – da musste ich zuschlagen. Ich habe schon viele großartige Vereine trainieren dürfen, ab sofort zählen die Red Devils dazu. Meine Erwartungen halte ich ganz realistisch, die Champions League ist das Ziel. Man muss die Liga und Trainer kennenlernen, ich bin mir sicher das dauert seine Zeit. England ist stärker besetzt als Spanien, Trainer und Teams sind hier definitiv stärker. Das hat mich gereizt! Allerdings, muss ich ehrlich gestehen, war der ausschlaggebende Grund für meine Unterschrift, dass auch mein Bruder auf der Insel trainiert. Kurios aber wahr, er trainiert in der gleichen Stadt. Wir überlegen uns eine Wohnung zu teilen, dass gab es sicher auch noch nie. Mit Aalesunds habe ich ebenfalls als Zielsetzung die Champions League gesetzt. Norwegen ist derzeit mein Lieblingsland bei Fifa-Town. Es gibt zudem einen schönen Nebeneffekt, mit FriendlyFire, Yasman und lukestevens stehen gleich drei meiner liebsten Trainerkollegen ebenfalls dort unter Vertrag.“

Was auch immer dein Weg sein wird, viel Erfolg dabei 😉

Platz 4: Suchender

 

Der geschätzte Suchender aus unserm Nachbarland Österreich schafft es in diesem Monat auf Platz 3 und teilt sich diesen mit Scholl92. Aufgrund von zeitlichem Mangel entschied sich Suchender Anfang Dezember dazu seine Toffees aus Liverpool zu verlassen und nur noch mit seiner großen Liebe der SK Sturm Graz zu spielen. Mit diesen fuhr er die nötigen Siege ein und sicherte sich mit einem Vorsprung von 14 Punkten einsam den Titel in Österreich. Somit spielt er auch in der kommenden Saison wieder in der Championsleague, wo er mit Graz schon für so manche Überraschung in den letzten Jahren sorgte.

Viel Erfolg dabei

Platz 3: Scholl92  

Ebenfalls 36 Punkte erspielte sich Scholl92.

Berlin Berlin, wir fahren nach Berlin. Seine Siege führten ihn bei seinem neuen Arbeitgeber Ingolstadt über das Halbfinale im DFB-Pokal, welches er mit 2:1 in Düsseldorf (Wumm) gewann, bis ins Finale nach Berlin. Dort konnte der FSV Mainz 05 (Cell_Bration) mit einem knappen 1:0 geschlagen werden, woraufhin bei den Schanzern alle Dämme brachen. Als wäre das nicht schon genug, führte Scholl92 den FC Ingolstadt mit Siegen über Dortmund (FriendlyFire) und den Meister Berlin (albo) auf einen tollen dritten Platz, der die direkte Teilnahme an der Championsleague bedeutet.

Nicht wirklich schlechter lief es mit der Truppe vom FC Lugano. Zwar konnte man auch mit vier Siegen aus den letzten vier Spielen den großen Favoriten FC Basel nicht mehr vom Thron stürzen, aber man lieferte bis zuletzt einen erbitterten Kampf und hätte den Kampf David gegen Goliath fast gewonnen. In der kommenden Saison wird Scholl92 wahrscheinlich erneut die Chance erhalten, dem FC Basel mit seinem Toptrainer Poldi Paroli zu bieten.

Viel erfolg weiterhin

Platz 2: Terror5353

Auf einem starken Platz 2 findet sich Terror wieder. Bei diesem Namen weiß jedes Town Mitglied direkt, das es zur Sache geht. Nach seinem Wechsel zu Paris ist Terror noch schwerer zu schlagen als er es sowieso schon war. Starke 100 Punkte holte er mit Paris in der abgelaufenen Saison und erzielte dabei unglaubliche 162 Tore. Das macht im Schnitt 4,26 Tore pro Spiel. Doch ein Spiel hätte die komplette Saison für Paris ruinieren können. Hätten sie das entscheidende Spiel gegen Amiens verloren, würden sie nun als die größten Deppen dastehen.

Zur neuen Saison ist Terror im Rahmen eines Saisontauschs zum FC Barcelona gewechselt. Die spanische Liga darf sich auf einen brillanten Titelkampf zwischen Barcelona und Real Madrid (JK7) freuen.

Fifa-Town Media hakte diesbezüglich nach. „Hallo Terror, du bist zur neuen Saison wieder nach Barcelona gewechselt. Was sind deine Ziele mit den Katalanen und wer wird neben Real Madrid der größte Konkurrent um den Titel? Oder läuft alles auf einen Zweikampf hinaus?“

Terror: „Hallo, also erst einmal bin ich mega glücklich wieder in Barcelona angekommen zu sein. Die Ziele sind ganz klar, Meisterschaft, Pokal und auch die Championsleague. Auch wenn es hart wird, da die Konkurrenz auch sehr stark ist. In Spanien wird es denke ich, ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Real und Barca.“

Nicht ganz so Erfolgreich lief es mit seiner Truppe aus der Türkei, Akhisar Beleidiye. Doch trotz der 2:3 Niederlage am letzten Spieltag gegen den zu dem Zeitpunkt bereits feststehenden türkischen Meister Trabzonspor (Astronautovic), holten seine Mannen aufgrund der besseren Tordifferenz den siebten Platz, der immerhin zur Teilnahme an der Europaleague berechtigt.

Viel Erfolg weiterhin

 

Platz 1: Dilema198

 

Mit nur einer einzigen Niederlage und 40 Punkten spielt sich Dilema198 im Dezember an die Spitze.

In einem spannenden Dreikampf konnte seine alte Dame aus Turin am Ende doch mit einem komfortablen Vorsprung den Titel einfahren. Den alles entscheidenen Sieg konnte Juve dabei gegen den direkten Konkurrenten aus Bergamo (Schumi1887) mit einem klaren 4:0 Auswärtserfolg einfahren. Danach konnte man sich sogar eine 2:0 Heimniederlage gegen AC Mailand (Pato) erlauben.  Damit kann Dilema in der kommenden Saison endlich wieder um die Championsleague mitspielen.

Noch erfolgreicher war er jedoch mit dem Vitoria Setubal FC. Neben dem Erfolg im Taca da Liga (5:0 Sieg gegen CD Aves), konnten auch der Pokal sowie die Meisterschaft gewonnen werden. Im Pokal setzte sich Setubal dabei ebenfalls gegen Sporting Lissabon durch (3:0) wie auch in der Meisterschaft, in der die Elf von Dilema198 mit vier Siegen aus den letzten vier Spielen nichts mehr anbrennen ließ. Am Ende lag Setubal vier Punkte vor den Mannen von Kuba aus der Hauptstadt.

Selbstredend konnte das Fifa-Town Media Team auch Dilema198 zu einem kleinen Statement bewegen.

Fifa-Town Media: „Glückwunsch zu deinem ersten Titel „Trainer des Monats“. Mit Juventus Turin konntest du dich am Ende einer langen Saison gegen zwei richtig starke Gegner durchsetzen. Welche waren die entscheidenden Momente und was machte den Unterschied aus, der letztlich zum Titel führte.“

Dilema: “ Dankeschön, freut mich zu hören. Ich denke der größte Unterschied machte natürlich die Stärke von Juventus Turin aus. Dadurch hatte ich dann vielleicht in den engeren Spielen einen größeren Vorteil gegenüber den anderen beiden. Aber der entscheidenden Moment in der Saison waren die letzten Spiele, wo ich dann die wichtigen und entscheidenden Topspiele gewinnen konnte, bzw. nicht verloren habe. Und ich denke, dass auch die gute Defensive von Juventus ausschlaggebend war. Denn wie heißt es so schön, „Der Sturm gewinnt Spiele, die Abwehr Meisterschaften.“

Viel Erfolg bei allen weiteren Aufgaben

 

 

Hier noch der Überblick der Toptrainer im Dezember

 

Und zum Abschluss des Jahres gibt es noch eine Übersicht über die Spitzenreiter in dieser Kategorie.

Herzlichen Glückwunsch an Pronto9, der diese ganz inoffizielle Wertung im Jahr 2017 für sich entscheiden konnte. Vielleicht schaut er ja hin und wieder bei Town vorbei und sieht, was er da geschafft hat.

Punkte wurden wie folgt vergeben:

Platz 1 -> 10 Punkte

Platz 2 -> 9 Punkte

…..

Platz 10 -> 1 Punkt

 

 

Interview mit XtremeEnigma


Bildergebnis für interview mikrofon

 

 

Fifa-Town Redaktion:
Hallo liebe Townies, das Town Media Team konnte wieder einen interessanten Trainer als Interviewpartner gewinnen. Seit über 5 Jahren ist er an Bord und kommt dabei mit 35 Teams auf sagenhafte 839 Spiele. Die Rede ist von XtremeEnigma. Herzlich Willkommen und danke, dass du dir die Zeit nimmst. Lieber Sebastian, sei doch so nett und gib den Lesern einen Eindruck wer hinter dem Controller sitzt.

XtremeEnigma:
Ja Hallo danke für die Einladung. Ich mag das Format und lese es auch immer gerne. Nun selber einmal mit daran teilzunehmen freut mich sehr. Ja ich heisse Sebastian komme aus dem schönen Viersen am Niederrhein und bin 35 Jahre alt. Zur Zeit mache ich eine Umschulung zum Fachlageristen was mir viel Spass macht. Gelernt hatte ich damals Stukkateur aber aufm Bau sehe ich mich nicht mehr. Zu meinen Hobbies gehören neben Fifa und dem Zocken an erster Stelle meine Familie. Natürlich Fussball aber auch ziemliche alle US Sport Ligen NBA, NFL und die NHL.  Ansonsten bin ich eher der ruhige Typ der nicht so auf Party usw. steht. War nie mein Ding 😀.

Fifa-Town Redaktion:
Danke für diese Einblicke in dein Leben. Wusstest du, dass es nur einen Trainer gibt, der mehr als 500 Spiele bei Town absolviert hat und einen schlechteren Siegesquotienten hat als du? Wir haben bereits viele Spieler gehen sehen die einfach nicht damit zurecht kamen, wenn sie längere Zeit erfolglos waren. Was motiviert dich immer wieder auf den Platz zurückzukehren?

XtremeEnigma:
Nein das wusste ich nicht. Ich dachte auch nicht, dass das möglich ist, 😄 aber das ist eine Statistik die ich auch gerne übersehe. Die Motivation immer am Ball bzw. Controller zu bleiben ist einfach, dass ich gerne Fifa Spiele, auch wenn es im Moment wieder eher steil Bergab geht von der Leistung her. Ich bin ja wie du sagst lange dabei, war bei der ersten Teamvergabe dabei und war als ich damals in meine fast 3 jährige Pause ging auf Platz 8 der Fleissigsten Trainer. Das so viele Spieler kommen und gehen kann ich manchmal verstehen, wenn man einfach nie gewinnt leidet die Moral das ist nich immer leicht sich da neuen Mut zu holen. Der Druck den man sich da selber teilweise macht was zählbares zu holen ist schlimm. Aber jedes kleine Erfolgserlebnis macht mich schon glücklich da ich weiss, dass bei Town das Potential der Gegner sehr stark ist. Ich hab da einfach gelernt wo mein Platz ist und wo ich mich einordnen muss. Ich war schon immer eher der Realist und würde nie sagen ich spiele um Titel oder Aufstiege mit, dazu reicht es bei mir einfach nicht. Ist aber Ok für mich, ich versuche mir da eigene Highlights zu setzten in den ich einem Großen mal ein Bein stelle oder so. Ich versuche nie Aufzugeben was mir grösstenteils auch gelingt. Aufgeben ist aber eigentlich keine Option für mich.

Fifa-Town Redaktion:

Das ist eine wirklich lobenswerte Einstellung und da könnten sich doch so einige eine Scheibe von abschneiden. Chapeau. Wie wurdest du damals auf Fifa-Town aufmerksam?

XtremeEnigma:

Ich bin bei Town seit der ersten Team Verlosung dabei. Mein erstes Team war damals auch Marseille. Ich wurde damals von DSCDennis auf Town aufmerksam gemacht. Er schrieb mir damals, dass einige Ehemalige Ligaleiter von Revo eine neue Online Liga Gründen und ob ich interesse hätte ein Teil davon zu werden. Von da an war ich ausschliesslich bei Town Aktiv, wurde nach einer gewissen Zeit sogar Ligaleiter und blieb das dann auch bis zum Zeitpunkt, als ich in meine 3 jährige Pause ging. Das war zum Zeitpunkt als der Umstieg von PS3 auf PS4 war.

Fifa-Town Redaktion:

Momentan liegt dein Hauptaugenmerk sicherlich auf deiner Mannschaft von der Côte d´Azur. Du bist nun bereits seit 262 Tagen bei Marseilles und bringst es insgesamt auf 142 Spiele mit Marseille. Davor hast du die Mannschaft aus Nantes in 109 Spielen von der Seitenlinie betreut. Könnte man sagen, dass du dich in Frankreich heimisch fühlst? Oder erleben wir zur neuen Saison eventuell einen Wechsel in die Ferne?

XtremeEngima:

Das stimmt ja, Frankreich ist meine Lieblings Liga auf Online Ligen bezogen. Aber auch in real verfolge ich die Ligue1 intensiv. Mir gefällt der Fussball da sehr. Mein Lieblingsteam in Frankreich ist tatsächlich der FC Nantes die ich sogar schon 2 mal betreut habe. Ich tue mich halt immer sehr schwer, wenn es dazu kommt meine Lieblingsteams zu Trainieren. Da ich nicht der beste Spieler bin leiden diese oft unter mir, dass kann ich oft nicht lange mit ansehen. Aus diesem Grund hab ich mich damals auch von meiner grossen Liebe dem VfB aus Stuttgart getrennt. In Marseille gefällt es mir sehr, dieses Team macht einfach spass auch wenn es nicht immer gut läuft. Teilweise sind die Spiele oft besser als das Ergebnis. Leider ist es aber das was letztendlich zählt im Fussball. Wechseln würde ich schweren Herzens und das auch nur stand jetzt innerhalb Frankreichs und da kommen auch nur eine Hand voll Clubs in Frage. Aber man wird sehen wie es in Zukunft aussieht, momentan möchte ich erstmal nur die laufende Saison beenden und dann werde ich mir genauere Gedanken machen.

Fifa-Town Redaktion:

Da werden sich die Spieler und das ganze Umfeld in Marseille freuen, dass sie mit dir einen Trainer gefunden haben mit dem man eine Zukunft planen kann.
Es ist ja bereits deine sechste Saison in Folge in Frankreich und sechs Spieltage vor Schluss stehst du mit 35 Punkten so gut dar wie noch nie. Du wirst damit nicht nur nicht Letzter sondern es klappt auch mit einem Nicht Abstiegsplatz in dieser Saison. Ist das eines dieser Ziele die du dir selbst steckst? Nach 25 und 23 Punkten mit Marseille ist dies eine deutliche Steigerung. Gibt es im nächsten Jahr mit einem eingespielten Team nicht vielleicht sogar den Angriff auf die obere Tabellenhälfte?

XtremeEnigma:

Ja es ist eigentlich vor jeder Saison mein Ziel auf einem nicht Abstiegsplatz zu landen bis jetzt sieht es gut aus.Man könnte sagen, dass ich diese Saison schon fast über meine Verhältnisse gespielt habe und der ein oder andere Sieg war auch Glücklich. Wenn ich das nächste Saison bestätigen kann, dann bin ich schon zufrieden. Um höhere Ziele zu erreichen müsste viel zusammen kommen, das hängt auch von den Gegnern ab die ja auch noch mitspielen.

Das mit dem eingespielt sein ist ein wichtiger Punkt. Ich wechsele nicht gerne bzw. oft den Verein besonders nicht, wenn ich merke das mir ein Team gut liegt. Das ist bei OM der Fall. Das System und das Spielermaterial passt da perfekt zu meinem Spielstil. Ich liebe das 4 3 3 und Flügelspiel, dass passt also super bei Marseille. Bei Osnabrück ist das genau anders. Das ist ein Super Team, aber wirklich zurecht komm ich mit den Jungs nicht was ich schade finde.

Fifa-Town Redaktion:
Wenn du dir die Mannschaft anschaust, gibt es da Spieler die du ungern abgeben würdest, weil sie z.B. Spiele alleine entscheiden können oder weil sie besonders viele Angriffe des Gegners unterbinden?
Und würdest du ein kleines Bisschen aus dem Nähkästchen plaudern und Einblicke darin geben, wie du deine Elf spielen lässt?

XtremeEnigma:

Oh ja da gibt es einige Spieler die mir fehlen würden, Florian Thauvin z.B. er ist der absolute Publikums Liebling in Marseille und im Angriff für mich mit der wichtigste. Payet ist natürlich zu nennen der bei mir auf der 10 Spielt was nicht immer so war. Aber den für mich wahrscheinlich wichtigsten Part bilden im defensiven Mittelfeld Gustavo und Morgan Sanson. Gustavo hilft viel hinten aus der geht fast als Abwehrspieler durch und Sanson kann auch nach vorne gute Akzente setzen, hat ein gutes Passspiel, trifft aber auch selbst gerne mal. Als Top Joker bringe ich gerne Clinton N’Nie, der Junge ist sowas von schnell und wendig. Bringe ihn gerne in der schlussphase wenn die gegnerischen Verteidiger schon etwas Müde sind. OM’s Eigengewächs Maxime Lopez bring ich auch gerne mal im Zentralen Mittelfeld, denke das er mal ein Grosser werden kann. Als System bevorzuge ich wie erwähnt ein 4 3 3 Offensiv wo ich versuche weitesgehend über die Flügel zu Spielen. Da ich absolut nicht Verteidigen kann in Fifa suche ich halt immer die Flucht nach vorne, zumindest ist das meine Vorstellung. Ich hab immer die Philosophie vorne 5 Schiessen hinten 4 bekommen. Meistens trifftleider nur das mit den 4 bekommen ein 😂.

Fifa-Town Redaktion:

In diesen modernen Zeiten gibt es immer mehr Pro-Spieler die auf ihren YouTube Kanälen Videos posten mit deren Hilfe man das Spiel besser bzw. den Fussball nochmal neu erlernen kann. Hast du schon mal mit dem Gedanken gespielt dich für ein paar Stunden an solche Videos zu setzen und damit z.B. dein verteidigen zu verbessern?

XtremeEnigma:

Ich schaue mir viele solcher Videos an und versuche davon zu lernen. Ich bin auch sehr dankbar, dass es Leute gibt die solchen Content hochladen. Mirza kennen ja mittlerweile auch viele hier, aber er ist nur einer von vielen. Der allererste Youtuber dem ich folgte war damals AA9Skillz, ihn sah ich zum ersten Mal auf justin.tv dem Vorgänger von Twitch. Das war zu Fifa 10 Zeiten. Damals hatte er um die 50 bis 100 Zuschauer, mittlerweile hat er zig Tausend Follower. Castro nicht zu vergesse, der wohl bekannteste Twitch Streamer in Sachen FUT schau ich auch gerne zu. Auch KRASI ist einer von dem ich mir schon eine Menge abgeschaut habe. Dann fällt mir noch bPartGaming und JohnnyTsunami01 ein.Wie gesagt gibt so viele gute Spieler da draussen mit tollen Tipps fürs Spiel. Trotzdem muss ich sagen, dass nicht alles auch leicht umzusetzen ist, das sind ja nich umsonst Pro Gamer, da gehört auch können dazu.

Fifa-Town Redaktion:

Kommen wir zu was anderem. Wer seit so langer Zeit bei Town mitmischt, hat natürlich mit vielen verschiedenen Charakteren schon Kontakt gehabt. Hat sich über all die Jahre mit dem ein oder anderen Mitglied bei Town auch so etwas wie eine Freundschaft entwickelt, oder hat sich jemand herauskristallisiert mit dem du besonders gut klar kommst? Beziehungsweise, hast du auch schon versucht eigene Freunde dazu zubekommen, Mitglied bei Town zu werden?

XtremeEnigma:

OH gute Frage, ich hab bei Town schon ein Paar Leute die ich gerne mag, die sehr nett sind und mit denen man nach einem Spiel auch noch etwas Quatschen kann. Mir fallen da spontan Rokko und Luki ein die immer ein offenes Ohr haben, wenn man ein Anliegen hat. Auch Anger gehört da dazu. Aber das sind jetzt keine Freundschaften in dem Sinn sondern eher gegenseitige symphatien die man hat. Ich hab eigentlich zu niemandem bei Town ein richtig schlechtes Verhältnis. Klar gibt es auch User gegen die will man nur Spielen, dass das Spiel erledigt ist, weil einem die Spielweise des anderen nicht passt oder man vor dem Spiel schon weiss, ´Oh der wird wieder nur grätschen und sehr hart spielen´. Aber ich bin so Leuten nicht böse, das ist halt deren Stil zu Spielen. Freunde oder bekannte hab ich noch keine zu Town geholt, weil ich tatsächlich niemanden im Freundeskreis habe der Fifa spielt. Damit muss ich leben, würde auch gerne manchmal mit nem Kumpel zusammen vor der Glotze zocken, aber da steh ich allein an der Fifa Front 😁.

Fifa-Town Redaktion:

Hast du eigentlich einen Lieblings- und Angstgegner bei Fifa-Town? Wenn ja, wer gehört in die jeweilige Kategorie?

XtremeEnigma:

Oh ja die gibt/gab es. Zwei davon haben uns leider zu Beginn von Fifa 18 verlassen. Das waren toshorty und DSCDennis. Aber es sind noch viele übrig die mir immer noch das Leben schwer machen. Ich muss natürlich sagen, dass ich mich gegen die meisten Gegner sehr schwer tue, da bei Town das Niveau sehr sehr hoch ist. Gegen die Topspieler bei Town hab ich keine Chance, da muss alles stimmen. Hab manchmal halt auch das Pech Spiele zu Verlierern in denen ich besser bin, was selten der Fall ist XD. Lieblings Gegner gibt’s auch, das sind einige, aber nicht weil ich gegen die ständig gewinne eher weil ich die Personen mag. Das wären aber zu viele um jetzt welche zu nennen.

Fifa-Town Redaktion:
Seit etwas mehr als zwei Monaten ist das neue Fifa 18 auf dem Markt. Was gefällt dir an an der diesjährigen Ausgabe besonders gut und was lässt dich manchmal so richtig aus der Haut fahren?

XtremeEnigma:

Ja am Anfang war es toll. Ich fand es sehr gut und hatte mehr Spaß als jetzt. Vor den Patches sah es bei mir komischerweise auch besser aus von den Ergebnissen her. Nach den Patches wurden meine Erfolgserlebnisse direkt merklich weniger. Ich fand zu beginn spielte sich Fifa18 deutlich anders und mir lag dieses andere Spielgefühl deutlich mehr. Nun fühlt es sich an als würde ich wieder Fifa 17 zocken und der Teil lag mir mal so gar nicht. Aber trotzdem finde ich es ein tolles Spiel, auch wenn es nicht mein Lieblings Teil der Reihe werden wird, das ist immer noch Fifa 11. Richtig genervt bin ich wieder mal nur von den Schiedsrichtern, die ja laut EA besonders verbessert worden sein sollen. Davon sehe ich nur leider gar nichts. Die Pfeifen immernoch den selben Blödsinn wie zu vor.

Fifa-Town Redaktion:
Als langjähriges Mitglied hast du viele Höhen und Tiefen der Seite erlebt. Wie würdest du die aktuelle Situation einschätzen und hättest du eventuell Verbesserungsvorschläge, wie die Seite noch attraktiver gestaltet werden kann?

XtremeEnigma:

Die aktuelle Situation ist natürlich nicht einfach. Nachdem Fifa 17 bei Town einen regelrechten Boom ausgelöst hat und neue Ligen wie Pilze aus dem Boden schossen ist der negative Trend jetzt in Fifa18 natürlich bedauerlich. Ich kann Leute aber verstehen die ihre Teams abgeben auf Grund dessen, dass ihnen der Teil keine Freude macht. Ich hoffe das einige der User irgendwann zu uns zurück finden. Ich selbst denke auch hin und wieder, warum tu ich mir das noch an. Ich komme dann aber zu der Erkenntnis, das ich wenn ich meine Teams abgeben würde spätestens nach ein oder zwei Wochen wieder bei Town auf der Matte stehe 😄. Ich mag es einfach ein Teil der Comunity zu sein und bin gerne hier um meine Spiele zu machen. Ohne Town würde ich wahrscheinlich nicht mal Fifa Spielen. Town ist die einzige Online Liga in der ich aktiv bin und auch immer war seit der schliessung von Revo. Ich bin mir sicher, das FifaTown auch wieder bessere Zeiten erleben wird. Ich finde es ist normal, wenn man mal gute und weniger gute Zeiten hat. Es ist schwer dauerhaft immer nur Erfolg zu haben, es kommt immer mal der Punkt wo man wieder einen ich nenne es mal Reset macht und versucht ein Neuanfang zu starten. Vielleicht ist dieser Punkt jetzt erreicht, dass werden wir in der Neuen Saison sehen. Ich bin gespannt und freu mich auf die neue Spielzeit.

 

 

Fifa-Town Redaktion:
Ok Sebastian, wir sind nun fast schon am Ende. Wie du ja sicher weißt, ist es am Ende dem Interviewten überlassen noch ein paar Worte in eigener Sache an die Community zu richten.

XtremeEnigma:

Ich möchte all den Usern danken die Town so stark unterstützen und dafür sorgen, dass diese Seite auch wenn es mal nicht läuft die Treue halten. Es ist schön zu sehn, dass viele schon seit Tag 1 hier sind und immer noch mit Eifer dabei bleiben und Fifa Spielen. Wenn eine Comunity so einen Zusammenhalt hat wie Town, dann hat man schon sehr viel richtig gemacht. Daher auch ein Riesen Lob an alle Admins, Ligaleiter und Mediengestalter. Ihr lasst uns User stets in den Entscheidungen mitwirken und sorgt für die nötige Transparenz. Macht einfach alle so weiter, dass diese tolle Comunity noch ewig erhalten bleibt.

Fifa-Town Redaktion:

Ok, vielen Dank Sebastian. Ich bedanke mich im Namen vom Town-Media Team ganz herzlichst bei dir. Bleib weiter am Ball/Controller und dann bleibt uns nicht anderes übrig, als dir weiterhin viel Erfolg und vor allem Spaß zu wünschen.

XtremeEnigma:

Ich bedanke mich für dieses nette Interview. Ich hatte viel Spaß und ich bin stolz ein Townie zu sein. Ich hoffe noch auf jede Menge Spiele hier. In dem Sinne, man sieht sich aufm Platz, bis dahin Tschüss Grin

Trainer des Monats November

Herzlich Willkommen zur neuen Ausgabe des Trainer des Monats. Wir sind bereits im November angekommen und die Saison naht sich dem Ende. Die 10 besten Trainer des Monats November haben sich mit ihren Leistungen in aussichtsreiche Position für den Saisonendspurt gebracht und werden euch jetzt kurz vorgestellt.

 

Platz 7: Buggfisch

 

 

 

 

Diesen Monat fangen wir einfach direkt mit Platz 7 an. Denn gleich 4 Spieler bringen es diese Monat auf satte 36 Punkte.

Und wir starten mit einem Neuling in der Town-Community

Am 25.Oktober wurde Buggfisch Mitglied bei uns und hat seitdem 14 Spiele absolviert. Dem aufmerksamen Leser dieser Rubrik dürfte dabei sofort auffallen, dass die letzten 15 Spiele mit einbezogen werden. Er  schafft es also mit einem Spiel weniger wie seine Konkurrenten auf den 7.Platz.

Dabei sitzt er zum einen bei den Eisernen aus Berlin, sowie beim AS Saint-Etienne auf der Bank.

Schaut man sich nun die Ergebnisse etwas genauer an, muss man feststellen, dass Buggfisch seine Siege mit großer Offensivkraft eingefahren hat. Bei 11 der 12 Siegen schossen seine Mannen mindestens 4 Tore. Einzig die Tatsache, dass kein Sieg gegen einen der ganz großen Townspieler gelang ist ein kleiner Makel in dieser Liste. Lassen wir uns also überraschen, ob er seine Quote halten kann.

Sollte ihm das mit Union Berlin gelingen, winkt der Aufstieg in die höchste Spielklasse. Seine stärksten Gegner auf dem Weg dorthin dürften Dynamo Dresden (poldi11) und St.Pauli (Schumi1887) sein.

In Frankreich besteht aufgrund der vielen offenen Spiele zumindest noch die Chance ins Europäische Geschäft einzuziehen.

Wir wünschen unserm neuen Trainer dabei alles Gute und viel Erfolg.

 

Platz 7: Lukestevens  


Ebenfalls auf Platz 7 findet sich im November der Bruder vom letztmaligen Trainer des Monats wieder. Lukestevens konnte mit Manchester City eine furiose Serie starten und fuhr 9 Siege in Folge ein. Hinzu kamen noch 3 Siege mit den Südstadtkickern aus Köln. Alle drei Niederlagen musste lukestevens in der 3.Liga hinnehmen. Allerdings dürften bei den drei Niederlagen sowieso nicht unbedingt 3 Punkte erwartet worden sein. Die Fortuna hatte gegen die Sportfreunde aus Lotte (Sebi223), dem SV Meppen (Rene-HSV-92) sowie die Würzburger Kickers (Kickers) ohnehin nur als Außenseiter gegolten.

Nur kurz nach dem einfrieren der Tabelle entschied sich lukestevens jedoch dazu, die Fortuna wieder zu verlassen und heuerte in Rostock an. Tabellarisch ist dies noch mal ein Rückschritt und es dürfte mit Rostock nun nur noch gegen den Abstieg gehen. Sollte seine Form anhalten, dürfte das Verhindern des Abstiegs jedoch kein Problem werden.

Ganz anders ist die Situation in England. Zunächst hatte lukestevens wohl mit der Inselluft zu kämpfen. Aber nach einem mehr als holprigen Start scheint die Chemie bei den Blauen aus Manchester zwischen Trainer und Spieler endlich zu passen. 9 Siege in Folge bedeuten einen Platz auf den Internationalen Plätzen. Bei der Konkurrenz dürfte das Erreichen des Europapokals am Ende als ein großer Erfolg gewertet werden.

Viel Erfolg weiterhin dabei

Platz 7: gandi88

 

Der dritte im Bunde der Trainer mit 36 Punkten ist gandi88.

gandi88 betreut gleich 4 Teams auf einmal. Durch diese hohe Aktivität kommt gandi88 nach 5 Monaten Zugehörigkeit zur Town Community bereits auf 180 Spiele und eine wirklich beeindruckende Siegesquote von 66%. Da bleibt es nicht aus, dass man ihn hin und wieder in dieser Rubrik wiederfindet.

Schauen wir zunächst nach Italien. Dort trainiert er Lazio Rom und befindet sich mitten in einem Dreikampf um die Krone in Italien. 90 Punkte nach 36 Spielen ist eine Ansage an den Titelhamster Dilema198 sowie Schumi1887. Zuletzt konnte man im Derby gegen den AS Rom einen klaren 7:1 Erfolg einfahren und auch in der Championsleague ging Lazio mit einem 9:3 im Gesamtergebnis völlig problemlos in die nächste Runde und dürfte für jede Mannschaft im Viertelfinale ein schweres Los werden.

Mit dem FC Nantes gab es zuletzt in der Liga zwei Siege und ein Remis. Zwar steht er somit momentan an der Spitze in Frankreich, aufgrund der Konkurrenz die noch deutlich mehr Spiele offen hat, dürfte es am Ende wohl eher darum gehen, ob Nantes nächstes Jahr Championsleague oder Europaleague spielt. Apropos Europaleague. Dort musste der FC Nantes in der ersten KO-Runde früh die Segel streichen und konnte nach einer 4:2 Niederlage in Berlin (Albo), das Ergebnis im Rückspiel (2:2) nicht mehr drehen.

Seit nun fast einem Monat trainiert er zudem auch noch den FC Belenenses Lissabon. Bei der Mannschaft aus Lissabon heuerte er bereits zum zweiten Mal an und machte dort weiter, wo er aufgehört hat. Die letzten 3 Spiele wurden erwartungsgemäß gewonnen und so finden sich die Lissabonner auf einem guten 3.Platz wieder. Auch hier hat gandi88 bereits einige Spiele Vorsprung gegenüber der Konkurrenz, sodass sicherlich noch der ein oder andere Platz verloren gehen wird. Aber eine Qualifikation für den Europapokal sollte trotzdem drin sein.

Als letztes trainiert gandi88 auch seit kurzem die Kolumbianische Nationalmannschaft. In seinen ersten Spielen konnten wichtige Punkte eingefahren werden. So konnten gegen Argentinien (Ugur1907) 6 ganz wichtige Punkte im direkten Duell um die Qualifikation zur WM geholt werden.

Platz 7: Sebi223

 

Der vierte im Bunde des 36er Clubs ist Dauergast Sebi223. Nach 614 Spielen weist er einen Punkte pro Spiel Schnitt von 2,244 auf. Damit ist er unter den aktiven Trainern der Führende in dieser Statistik.

Das er damit natürlich auch in England, der wohl stärksten Liga, in diesem Jahr um den Titel spielt ist also nur eine logische Schlussfolgerung. Zuletzt musste er mit seinem Club Arsenal London jedoch bei vier Siegen auch zwei Niederlagen einstecken. Zum einen gab es das diskussionswürdige 1:2 zuhause gegen die blauen aus Manchester (Lukestevens) sowie die etwas überraschende 2:3 Niederlage im Londoner Derby gegen West Ham (-Justin). Soll der erste Englische Meister bei Fifa 18 Arsenal London heißen, darf man sich im Fernduell mit Manchester United keine weiteren Aussetzer leisten. Im EFL Cup konnte man sich dagegen standesgemäß mit 2:0 gegen Liverpool (Bogi87) durchsetzen.

Noch Besser läuft es da momentan bei den Sportfreunden aus Lotte. 7 Siege aus den letzten acht Spielen bedeuten aller Voraussicht nach der Aufstieg in die 2.Liga. Ein Einbruch der extremsten Art und Weise kann dies nur noch verhindern. Denn mit 70 Punkten nach 26 Spielen, geht es eigentlich nur darum Meister zu werden und die 100 Punktemarke zu knacken.

Mit den Chinesen gab es zuletzt eine lange Spielpause. Es stehen jedoch noch zwei Aufeinandertreffen mit Neuseeland (Rene-HSV-92) um den Sieg in der Asiengruppe aus.

Viel Erfolg dabei

Platz 5: Scholl92


Einen starken fünften Platz teilen sich diesen Monat Scholl92 und Dilema198.

Mit 12 Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen erspielte sich Scholl92 37 Punkte.

Klingt auf den ersten Blick wirklich beeindruckend und bei seiner generellen Siegesquote scheint die Meisterschaft in der Schweiz eigentlich nur über ihn zu gehen. Allerdings verloren seine Luganer ausgerechnet zwei direkte Duelle um die Meisterschaft gegen den große FC Basel (poldi11) und sind nun auf Patzer des Konkurrenten angewiesen.

Seit kurzem ist er nun auch Trainer in Ingolstadt und führte sie auf Platz 1 in der Bundesliga. Dies sollte sich jedoch bis zum Ende der Saison ändern, da die Ingolstädter nur noch fünf Partien zu absolvieren haben. Die Qualifikation für Europa sollte jedoch trotzdem drin sein. Sollte dies nicht gelingen, gibt es auch immer noch die Chance sich über den DFB-Pokal zu qualifizieren. Im Achtelfinale konnten die Störche aus Kiel (Celli1927) mit 3:1 besiegt werden und auch im Viertelfinale wartet mit der Eintracht aus Frankfurt (ViolaVeilchen) ein machbares Los auf den Erfolgstrainer.

 

Platz 5: Dilema198  

 

 

Dilema steht wie im Vormonat auf dem fünften Platz. Konstant wie man es von ihm gewohnt ist.

In Italien hat es Dilema durch seine starken Auftritte im November in der eigenen Hand Meister zu werden. Fünf Siege in Folge u.a. gegen den direkten Konkurrenten aus Rom (gandi88) 4:2 machen ihn zum Meisterschaftskandidaten Nummer 1.

Die Punktverluste im November stammen jeweils von einem seiner anderen Teams. Mit Vitoria Setubal verlor er bei Sporting Lissabon (Kuba)0:2 und machte so den Titelkampf noch einmal ein ganz kleines bisschen spannend. Allzu große Hoffnungen sollte sich Kuba jedoch nicht machen, denn das Dilema in den ausstehenden sechs Partien mehr als zwei verliert, scheint fast ausgeschlossen bei seiner Konstanz.

Des Weiteren gab es eine Niederlage mit Newcastle United aus Australien gegen Gamba Osaka (Wernsersen83) 3:5 sowie ein Remis mit dem FC Ural gegen FC Rostov (nicolasn93). Bei beiden Vereinen ist Dilema inzwischen nicht mehr im Amt. Wobei das Aus bei Newcastle vertraglich bedingt ist. Das Aus in der Asienmeisterschaft besiegelte gleichzeitig das Ende seiner Anstellung.

 

Platz 4: Kolenda92

 

Auf dem vierten Platz findet sich diesen Monat ein weiterer Neuling in der Town Community wieder. Kolenda92 brachte es auf 12 Siege, zwei Remis sowie eine Niederlage. Damit hat er starke 38 Punkte. Kolenda bringt es in seiner noch jungen Trainerkarriere auf 76 Spiele und eine Siegesquote von 70%. Behält er diese bei, dürfte er auf Dauer zu einem der stärksten Spieler zählen.

Seine aktuellen Vereine sind die Clubberer und Montpellier. In Nürnberg sorgt er als neuer Trainer für einen Aufschwung. Die Hoffnungen liegen auf einem längeren Engagement, so dass sie wieder von einem Aufstieg im nächsten Jahr träumen können. Aber wer weiß, sollte die Form anhalten, könnte mit ein wenig Glück es auch in diesem Jahr schon mit dem Aufstieg klappen. Man darf gespannt sein. Aus den letzten 6 Spielen gingen sie fünf mal als Sieger vom Platz und musste sich nur in Freiburg (RapidW1985) mit einem Remis 1:1 zufrieden geben.

In Frankreich befindet sich Montpellier mitten in einem Vierkampf um den Titel. Mit sechs Siegen, einem Remis und nur einer Niederlage aus den letzten 8 Ligaspielen, steht Montpellier mehr als gut dar und ist gerüstet für den Endspurt.

Viel Erfolg dabei

Platz 2: Cimbom93  

 

Auf einem geteilten zweiten Platz stehen diesen Monat Cimbom93 und Rene-HSV-92.

Cimbom belegte erst im letzten Monat Platz 3 und schafft es diesmal mit derselben Punktzahl von 40 sogar auf den zweiten. 13 Siege, nur ein Remis und eine Niederlage stehen diesen Monat zu buche. Die Niederlage im Europaleague Hinspiel gegen Rosenborg (wauzi) konnte durch einen grandiosen 7:1 Sieg im Rückspiel wieder gut gemacht werden. 19 Punkte aus den letzten 7 Spielen bringen Haugesund im Saisonendspurt in eine aussichtsreiche Position für den Titel. Ohne einen großartigen Einbruch, geht die Meisterschaft in Norwegen nur über sie. Vor kurzem übernahm Cimbom auch Athletic Bilbao und holte in seinen ersten sechs Spielen glorreiche sechs Siege. Bei weiteren Erfolgen, könnte dies am Ende noch für einen Platz im Europäischen Pokal reichen.

Viel erfolg weiterhin

Platz 2: Rene-HSV-92

Und noch ein Frischling schafft es in die Top Ten. Rene-HSV-92

Der Trainer der Glasgow Rangers und vom SV Meppen konnte ebenfalls 13 Siege und ein Remis erspielen. Die einzige Niederlage erlitt er mit Meppen gegen den direkten Konkurrenten um den Aufstieg, die Würzburger Kickers (Kickers) 1:2.

Seit ein wenig mehr als einer Woche sitzt er zudem auf der Bank der Rangers und konnte seine ersten 5 Spiele allesamt gewinnen. Damit setzte er die bereits beeindruckende Serie der Rangers fort die auf direktem Weg zum Titel sind.

Nebenbei hat er auch weite Reisen zu seinem Nationalteam zu bewältigen. Die ständigen Reisen ans andere Ende der Welt könnten sich aber richtig lohnen. Er führte die Neuseeländer bereits 2 Spieltage vor Schluss zur WM nach Russland, wo er mit Sicherheit für Furore sorgen wird.

 

Platz 1: LordWestermann

  

Unglaublich!

Nach einem Admin im letzten Monat, schafft es mit LordWestermann nun der neue Ligaleiter auf Platz 1. Wie Rokko, schafft auch LordWestermann das Kunststück alle seine Spiele zu gewinnen. Einziger Wermutstropfen dabei ist, dass keiner seiner Gegner ein Kandidat für diese Rubrik ist. Dennoch gehört sich eine große Anerkennung vor dieser Leistung.

Sieben Siege mit Barcelona, sechs mit Münster und zwei mit Lilleström. Das ist die beeindruckende Bilanz.

Mit Barcelona hat LordWestermann sicher große Ziele und das Achtelfinale in der Championsleague steht vor der Tür. Die Fans erwarten jedenfalls nichts anderes als Henkelpott. In der Liga liegen die Katalanen schon zu weit hinter dem Erzrivalen Real Madrid zurück. Und eine Saison ohne großen Titel ist ein verlorenes.

In Münster weht seit einer Woche ein frischer neuer Wind. Aus einem Mittelfeldteam formte er in kürzester Zeit ein Topteam. Schade, dass ihm nur noch 8 Spiele übrig bleiben und die Konkurrenz außerordentlich stark ist. So wird sich Münster mindestens noch eine Saison gedulden müssen um an Zweitliga Luft zu schnuppern. Mit diesem Trainer an der Seite, ist mit ihnen aber auf jedenfalls zu rechnen.

Mit Lillestrom spielt LordWestermann eine sehr ordentliche Saison und wird am Ende um die Championsleague spielen. Wenn seine Form bis zum Saisonende anhält, dürfte es mit der Königsklasse klappen.

LordWestermann werden wir auch bei der WM in Russland begrüßen dürfen. Mit den Nordiren sicherte er sich bereits das Ticket zur Endrunde.

Viel Erfolg bei allen weiteren Aufgaben

 

 

Hier noch der Überblick der Toptrainer

 

 

 

 

Trainer des Monats Oktober

Herzlich Willkommen zur neuen Ausgabe des Trainer des Monats. Heute blicken wir auf den vergangenen Monat Oktober zurück. Im Oktober sind die Ligen so richtig durchgestartet und neben der Championsleague sowie der Europaleague gesellte sich auch die WM Qualifikation, sowie die Asienmeisterschaft dazu. Die 10 besten Trainer können sich also sicher sein, einen herausragenden Saisonstart hingelegt zu haben und so eine gute Basis geschaffen zu haben für den weiteren Saisonverlauf.

Platz 10: Sebi223  

VR China

Den Start macht diesen Monat Sebi223. Nach einem kurzen Zwischenstop in der Bundesliga bei der Borussia aus Mönchengladbach, hat es den Erfolgstrainer zu dieser Saison unter anderem zu den Gunners aus London gezogen. Mit dem Club aus dem Nordwesten Londons ist also nach einer katastrophalen letzten Saison  mit dem dauerhaft erfolglosen Trainer Flavio, wieder im Meistschaftsrennen zu rechnen. Dies unterstrich Sebi223 bereits mit einem 1:0 Auswärtssieg beim amtierenden Meister Manchester United (JK7). Weitere große Brocken warten jedoch noch auf die Gunners und besonders die 3 Remis gegen die Mittelschicht der Liga haben schon einige wichtige Punkte gekostet. Zudem gab es gegen Leicester (Terror) die Einzige Niederlage der noch jungen Saison bis jetzt.

Sebis zweiter Verein kommt aus der neuen  3.Liga und sind die Sportfreunde aus Lotte. In der neu gegründeten und stark besetzten 3.Liga sind die Sportfreunde mit unglaublichen 28 von 30 möglichen Punkten gestartet. Siege gab es hier u.a. gegen den Tabellenführer Würzburger Kickers (kickers) sowie Paderborn (JK7).

Lotte wird definitiv ein Wörtchen mitreden, wenn es um den Aufstieg in die 2.Liga geht.

In der WM Qualifikation ist Sebi auch vertreten. Hier betreut er die Chinesen, mit denen er die ersten beiden Spiele gewinnen konnte. An einer Teilnahme an der Weltmeisterschaft zweifelt im bevölkerungsreichsten Land der Welt niemand.

Nebenbei hat Sebi mit seinem letzten Sieg über Southampton im erst 581. Spiel bereits seinen 400.Sieg eingefahren. Das ergibt eine Siegesquote von 69%. Glückwunsch dazu und viel Erfolg weiterhin 😉

 

Platz 9: Erkay  

 

Auf Platz 9 findet sich im Oktober Erkay wieder. Erkay sitzt wie Sebi223 auch, zur neuen Saison bei drei neuen Teams auf der Trainerbank.

In Italien betreut er den FC Bologna mit denen er wahrscheinlich um die europäischen Plätze spielen wird. Der Saisonstart ist mit einer Statistik von 9-3-3 ansehnlich, aber auch noch ausbaufähig. Herausragend ist sicherlich der 2:1 Heimerfolg über Neapel (Pronto9). Jedoch fehlt noch die Konstanz im Team. Dies zeigen die Niederlage gegen den FC Turin (EZA) und das Remis gegen das Tabellenschlusslicht FC Crotone (lui1980).

In der Championsleague hat Bologna hingegen einen lockeren Durchmarsch hingelegt, holte 16 von 18 Punkten und steht somit als klarer Gruppensieger bereits im Achtelfinale

Erkays zweiter Verein ist Rubin Kazan.

Mit den Russen ist Erkay auch nicht berauschend in die Saison gestartet, und liegt mit gerade mal 18 Punkten aus 11 Spielen nur im Mittelfeld der Liga. Hier muss eine Steigerung kommen, möchte er auch mit Kazan die europäischen Plätze erreichen.

Die einzigen beiden Niederlagen aus den letzten 15 Partien, stammen daher auch aus den Spielen gegen Zenit St.Petersburg (Sascha9096) und FC Rostov (nicoalsn93), welche nicht zu den absoluten Topteams der Liga zählen.

Das es trotz des eher mittelmäßigen Saisonstarts für Platz 9 reicht, liegt unter anderem auch daran, dass er mit Belgien einen Geheimfavoriten für die WM betreut und sich im russischen Pokal sowie der Championsleague mit Bologna stark präsentiert.

Spielt Erkay im November konstanter in den Ligen, ist auch in der nächsten „Trainer des Monats“ Ausgabe mit ihm zu rechnen.

Viel Erfolg dabei

Platz 8: Scholl92

   

Punktgleich auf Platz 8 steht Scholl92. Scholl92 ist ein langjähriges Mitglied der Communtiy, welches sich nach einer knapp einjährigen Schaffenspause erfolgreich zurückmeldet.

Seit dem 19.10.2017 betreut er den FC Lugano aus der Schweiz. Mit diesen konnte er einen ausgezeichneten Saisonstart hinlegen. Mit 10 Siegen und einem Remis, grüßt Scholl92 mit dem FC Lugano von der Tabellenspitze. Ebenso konnte man sich im Pokal in der 1.Runde durchsetzen.

Wer sich allerdings sein Profil genauer anschaut, bemerkt, dass er im Oktober nur 12 Spiele absolvierte. Trotzdem kann man sagen, dass er sich diesen Platz 8 redlich verdient hat. Nicht auszumalen, wohin die Reise noch hätte hingehen können, wenn er weitere Spiele absolviert hätte.

Mit einer Siegesquote von 65%  bei 711 Spielen, führt der Weg zur Meisterschaft in der Schweiz in dieser Saison wohl nur über den FC Lugano.

 

Platz 7: Pronto9

 

Auf Platz 7 findet sich kein geringerer als Pronto9 wieder. Nach 195 Partien an der Weser hat es den Erfolgscoach und Dauergast in diesem Format nach Italien verschlagen. Dort Trainiert er seit kurzem den SSC Neapel.

Dort konnte er den verkorksten Saisonstart inzwischen ein wenig vergessen machen. Mit 7 Siegen aus den ersten 8 Spielen bei Neapel, zeigt er der Konkurrenz, dass ein weiterer Kandidat in dieser stark besetzen Liga Ansprüche auf den Titel stellen möchte. Die Rückrunde darf mit Spannung erwartet werden.

Das Pronto9 eher selten den Verein wechselt, beweist er auch mit seinem Zweitteam aus Leganes. Dort sitzt er nun auch schon seit 126 Spielen auf der Trainerbank und dies zum Leidwesen der großen Vereine in Spanien mit großem Erfolg. Auch in dieser Saison startete er mit Leganes mit 8 Siegen und 2 Remis.

Mit Spannung dürfen die Spiele gegen Barcelona und Real Madrid erwartet werden.

In der Championsleague ist Pronto9 bis jetzt noch nicht gestartet. Aber auch hier muss mit einem Weiterkommen gerechnet werden.

Zudem betreut Pronto9 auch noch Melbourne Victory, mit denen er zum Auftakt einen Sieg feiern konnte. Ein weiterkommen ist auch hier fest eingeplant.

Insgesamt wartet Pronto9 mit einer Siegesquote von 69% auf. Diese dürfte sich durch das neue Engagement bei Neapel nicht unbedingt verschlechtern.

 

Platz 6: Ete 

Mit Ete sitzt auf Platz 6 der neue Trainer der PSV Eindhoven. Dort konnte er auf die beiden Siege zum Saisonstart durch den ehemaligen Trainer, bereits in 7 Tagen 9 weitere Siege drauflegen. Damit ist die PSV der Titelanwärter Nr.1 in den Niederlanden.

Die einzige Niederlage aus den letzten 15 Spielen stammt daher auch noch von seinem ehemaligen Team Crystal Palace.

Neben der PSV trainiert Ete ebenfalls einen Town Neuling aus der 3.Liga. Dort hat es Ete in den Osten zu Carl Zeiss Jena verschlagen. Der Saisonstart in der 3.Etage des Deutschen Profifussballs kann als durchwachsen bezeichnet werden. Zuletzt gab es ein Remis gegen den Tabellennachbarn aus Wehen Wiesbaden (Dauborner). Sollte Ete keine Konstanz in seine Ergebnisse reinkriegen, bleibt der Wunsch vom Aufstieg in dieser stark besetzten Liga eben nur ein Wunsch.

Mit den Kanadiern konnte sich Ete bereits mit 2 Siegen eine ausgezeichnete Ausgangssituation schaffen, so dass mit einer Teilnahme bei der WM zu rechnen sein wird.

Platz 5: Dilema198  

 

 

Sowie Pronto9 und Ete, so hat auch Dilema beindruckende 38 Punkte vorzuweisen. Und noch etwas haben er und Pronto9 gemeinsam. Beide haben über mehrere Saisons in Deutschland um den Titel gekämpft und finden sich nun in Italien erneut zum Kampf um den Titel wieder.

Jedoch sitzt Dilema nun schon was länger auf der Bank in Turin und konnte so selbst für einen glanzvollen Saisonstart sorgen. So ist es möglich, dass Dilema mit der alten Dame, eine Hinrunde mit 50 Punkten abschließen kann.

Weiterhin ist er mit Vitoria Setubal in Portugal unterwegs und führt dort ebenfalls mit einer beeindrucken Leistung von 12 Siegen aus 14 Spielen die Liga an. Da die Konkurrenz bereits einige Punkte liegen gelassen hat, wird es sehr schwer Dilema noch vom Thron zu schubsen. Der Einzige dem dieses Unterfangen zuzutrauen ist, wäre Kuba mit Sporting Lissabon. So ist dieser bis jetzt auch der Einzige Stolperstein für Dilema gewesen und markiert die einzige Niederlage von Dilemma in dieser Ausgabe. Sporting Lissabon konnte sich auswärts mit 3:1 durchsetzen.

Auch Dilema hat es zur Asienmeisterschaft verschlagen. Dort trainiert er Newcastle United, mit denen er souverän in die nächste Runde eingezogen ist.

 

 

Platz 4: MomentumHunter 

 

Mit starken 39 Punkten findet sich MomentumHunter auf Platz 4 wieder. Er ist erst seit Ende Juli Teil der Community. Doch die meisten dürften durch seine Ergebnisse bereits auf ihn aufmerksam geworden sein. Mit seinem einzigen Team West Bromwich Albion, rockt er zur Zeit die Englische Liga und grüßt von der Spitze. Siege konnten unter anderem gegen Leicester City (Terror) und Everton FC (Suchender) eingefahren werden. Zwei Niederlagen gab es hingegen gegen Crystal Palace (Ete) sowie Bournemouth (Ibrannhimovic).
Bemerkenswert sind auch die Ergebnisse in der Europaleague. In einer gut bestückten Gruppe, setzte man sich mit 6 Siegen durch und wartet nun auf seinen Gegner in der KO-Runde.

Sollte MomentumHunter keine Schwächephase erleben, wird er seine Siegesquote von 65% wohl halten können und weiter für Furore sorgen.

 

Platz 3: Cimbom93  

Unser Platz 3 des Monats Oktober hat zwar erst 78 Spiele auf dem Buckel, viele haben sich aber bereits von dessen Spieltalent überzeugen können.

Als neuer Trainer der Schwäne aus Wales, hat er drei seiner ersten viel Spiele gewinnen können und dem Team, so neue Hoffnungen im Abstiegskampf gegeben.

Und wer seine bisherigen Ergebnisse aus Norwegen kennt, weiß,  dass er noch vielen starken Mannschaften weh tun kann.

In Norwegen trainiert er seit dieser Saison den FK Haugesund. Zwar hatte man im Pokal bereits in der ersten Runde die Segel streichen müssen gegen Stromsgodset (Yasman93), dafür hat man in der Liga bis jetzt so gut wie nichts anbrennen lassen. Mit 7 Siegen und einem Unentschieden, bei nur einer Niederlage, befindet sich der momentan auf Platz 5 stehende Verein definitiv im Meisterschaftskampf. Da bereits bis auf Stromsgodset und Molde gegen jeden anderen Verein der oberen Hälfte gespielt wurde, kann man sich einiges von Haugesund erwarten.

Und auch in der Europaleague ist Haugesund mit drei Siegen sehr gut gestartet.  Der Einzug in die nächste Runde ist nur noch Formsache.

Viel Erfolg weiterhin 😉

 

Platz 2: Poldi11

Mit Poldi11 schafft es ein Urgestein auf Platz 2 des Oktobers.

Und dieser scheint sich bei seinem neuen Verein dem FC Basel inzwischen pudelwohl zu fühlen. Zuletzt gab es 7 Siege in Folge, so dass man den etwas schwachen Saisonstart vergessen machen konnte. Inzwischen steht Basel auf einem guten dritten Platz. Das Pech der Mannen von Poldi ist jedoch, dass mit Scholl92 ein wahrscheinlich noch stärkerer Trainer beim FC Lugano auf der Bank sitzt und somit die Meisterschaft eine ganz harte Nuss werden wird.

In der Europaleague hat man mit der Gruppe F wohl eine der stärksten Gruppen in dieser Saison erwischt. Da war der Auftaktsieg bei Fenerbahce (hakan92) immens wichtig. Mit dem HSV (mariuss04) sowie den Portugiesen von Belenenses Lissabon (gandi888) warten aber noch weitere schwerer Gegner auf den FC Basel.

Das zweite Pferd im Stall ist die Mannschaft von Dynamo Dresden.

Mit dem Traditionsteam aus Dresden ist poldi furios in die neue Saison gestartet.

Mit acht Siegen und nur einer Niederlage zählt Dresden bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison zum Aufstiegskandidaten Nummer 1. Sollte poldi die Mannschaft weiterhin so motivieren können, dürfte das Ziel 1.Liga erreichbar sein.

Im DFB-Pokal konnte man den Ligakonkurrenten aus Stuttgart (LumpofEarth) knapp mit 1:0 schlagen.

Da Poldi mit Basel also zuletzt 7 Siege holte und auch mit Dresden ja eigentlich nur am Siegen ist, ist es schon verwunderlich, dass der einzige Punktverlust in den letzten 15 Spielen ausgerechnet mit dem Rekordweltmeister Brasilien zu verzeichnen ist.

Ein 1:1 in Uruguay (Adonis9595) ist für poldi auf dem Weg nach Russland jedoch locker zu verkraften.

 

Platz 1: Rokko 

    

Unglaublich!

Unser lieber Admin Patrick a.k.a. Rokko hat es tatsächlich geschafft und den perfekten Lauf zum Monatsende hingelegt. Damit steht er natürlich verdient auf Platz 1 des Monats Oktobers.

Jetzt könnte man natürlich höhnisch applaudieren und sagen, mit Real Madrid hätte ich das auch geschafft. Aber es waren nur 6 der 15 Siege, die er mit den Königlichen eingefahren hat. Hinzu gesellen sich jeweils drei Siege mit Italien, dem FC Ufa sowie VfR Aalen.

Höhepunkte waren sicher der 2:1 Sieg im El Classico beim FC Barcelona (LordWestermann), das 7:4 Schützenfest gegen Real Sociedad (hiase0815) oder auch das 6:2 mit Italien gegen Russland (Razoor1860).

So ist es auch wenig verwunderlich, dass er mit Real Madrid um die Meisterschaft spielt, mit Italien bereits für die WM qualifiziert ist und auch, dass er Aalen eine gute Ausgangsposition im Aufstiegsrennen verschafft hat.

Jedoch hat Rokko auch seinem Namen als „Wanderhure“ wieder mal alle Ehre gemacht und heuerte inzwischen bei Roda Kerkrade in den Niederlanden und bei SK Brand in Norwegen an. Dafür verließ er schweren Herzens seine Aalener Jungs und drückt diesen nun die Daumen, dass es auch ohne ihn mit dem Aufstieg klappt.

Es bleibt jetzt eigentlich nur noch eins zu sagen; Herzlichen Glückwunsch zu diesem seltenen Kunststück und weiterhin viel Erfolg.

 

 

 

PS: Während dieser Bericht geschrieben wurde, machten Gerüchte die Runde, dass Rokko schon wieder bei neuen Teams angeheuert hat. Mal sehen, wohin es diesmal geht.

 

 

 

 

 

Interview mit Dauborner

Town-Media:

Town-Media hat sich mal wieder auf eine Reise begeben um einen der vielen Coaches zu interviewen !
Diesmal sind wir in London gelandet , dort trafen wir uns mit einem der Oldie – Trainer von FIFA-Town !
Wir begrüßen Dauborner !
Lieber Dauborner lange lange bist du nun bei Town was hält dich so lange hier ?

 

Dauborner:

Hallo, es freut mich sehr dass wir heute ein Interview gemeinsam erstellen können. Vielen dank dafür.
Meine TOWN Karriere begann zur Stunde 0. Seit der Geburt von FIFA TOWN bin ich als User aktiv. Wenig später wurde ich gefragt, ob ich im Adminteam mitarbeiten kann. Zuvor hatte ich bereits mit einigen Kollegen in anderen Online Ligen diese Tätigkeit ausgeübt. Es macht mir bis heute einfach wahnsinnig viel Spaß den Realismus des Fußballs über diese geile Plattform nach zu spielen. Über die Jahre lernte man nette Trainer Kollegen kennen mit denen man stets Kontakt hat und gerne die Freizeit inform von Ligaspielen oder Freundschaftsspiele „opfert“.

 

Town-Media:

Danke das du die die Zeit nimmst !
Du hast einige Veränderungen bei Town erlebt ! Welche blieb dir am ehesten hängen ?

 

Dauborner:

Die größter Veränderung war sicherlich der Wechsel der Hauptadmins vor ca. einen 3/4 Jahr. TOWN war vor dem Wechsel am Tiefpunkt der bisherigen Geschichte. Wir mussten eine Reihe von Ligen schließen und die Fluktuation war sehr groß. Es war traurig mit anzusehen was mit TOWN geschah. Das Wort anzusehen wählte ich, da ich selbst in dieser Zeit nicht viel für TOWN gemacht habe. (Man muss sich manchmal auch selbst an die Nase packen). Durch Anger, LFC und zuletzt Flávio haben wir nun drei super Hauptadmins, die das Projekt TOWN mit dem gesamten Adminteam wieder ins Rollen gebracht haben. Wir haben nun die meisten Ligen der bisher Zeit von TOWN. Der Weg führt in die richtige Richtung. Sicherlich war vor Jahren auch die Revolution von Town zu Town 2.0 Danke unserem Programmierer, Luki, bieten wir mittlerweile die ansprechendste Community der Plattformen.

 

Town-Media:

Da hast du recht ! Eine tolle Entwicklung von Town ! Die 3 Liga findet endlich ihren Weg zu Town ! Auch mit dir an der Seitenlinie. Was bewegte dich zu dem Wechsel zu Wehen-Wiesbaden?

 

Dauborner:

Ohja, der Jubel war sehr groß, als EA verkündete, dass die 3. Liga nun bei FIFA 18 bespielbar ist. Als diese Nachricht raus kam, war mir sofort klar, meine Treue wird für den SV Wehen Wiesbaden eingelöst. Da ich nur 15 Kilometer von Wehen entfernt wohne hat man zu diesem Verein eine sehr enge Beziehung. Als der SV Wehen noch auf dem Halberg in der damaligen Regionalliga spielte war ich bereits, in sehr jungem Alter, Spiele anschauen. Später erfolgte der Zusammenschluss mit Wiesbaden. Dort steht nun auch die schnuckelige Brita Arena mitten in der Stadt. Beim Eröffnungsspiel der Arena war ich mit SK9 zusammen im Stadion. Daraufhin folgten etliche weitere Stadionbesuche. Der Bezug zu diesem Verein ist enorm, sodass ich mich unendlich auf FIFA 18 freue, quasi wie ein kleines Kind.

 

Town-Media:

Eine tolle Geschichte ! Glückwunsch zur Unterschrift ! Was sind die Ziele für die Debütsaison ?

 

Dauborner:

Über die Ziele ist aktuell noch schwer zu reden. Wir kennen FIFA 18 noch nicht, man weis noch nicht ob einen das Spiel liegt und und und. Das größte Ziel was sicherlich auch realisiert wird ist, Spaß haben und die Spiele mit dem SVWW zu genießen. Es werden sicherlich tolle Duelle, da viele alt bekannte Trainer Kollegen ebenfalls in der 3. Liga an der Seitenlinie stehen.

 

Town-Media:

Wir drücken die Daumen !
Duwirkst sehr passiv mit ihren aussblicken auf die kommende Saison. Du wurdest einst Europa League Sieger mit Chelsea , wechselst dann zu einem anderen Club und kommst nun wieder , immer wieder ist zu lesen das dein Stuhl wackelt ? Diese Saison ist nicht mal die EL-Quali geschafft worden ? Was passiert in London derzeit ?

 

Dauborner:

Das Team hat sich während meiner Abwesenheit enorm verändert. Ebenfalls ist die Spielweise deutlich anders geworden. (FIFA Wechsel) FIFA 17 war definitiv nicht mehr Spiel. Meine Stärke über die außen und per Kopfball zu Toren zu kommen war nicht mehr so stark gegeben wie in der Serie zuvor. Man liest immer wieder, dass in FIFA 18 Flanken und Kopfbälle wieder erfolgreicher sind. Dementsprechend erhoffe ich mir, dass ich wieder bessere Leistungen von meinem Team sehe. Dennoch soll dies alles keine Ausrede für die aktuelle Saison sein. Als Vize-Timmo habe ich definitiv mehr Anspruch als ein Platz im Mittelfeld. Das verpassen der internationalen Wettbewerb ist äußerst traurig und bitter. Bis zum Schluss haben wir um diese Qualifikation gekämpft, doch unnötige Niederlagen machten dieses Unterfangen unmöglich. Wie heißt es immer so schön? Mund abputzen und weiter geht’s!

 

Town-Media:

Das sagen sie so einfach ! Die Fans werden immer wütender und sie müssen sich immer wieder anhören das sie kein System vorweisen können. Auch Spieler wie Diego Costa haben sich zu Wort gemeldet. Wie wollen sie die Mannschaft zur kommenden Saison wieder auf die richtige Spur bringen ?

 

Dauborner:

Wir haben ein paar tolle Neuzugänge an Land ziehen können. Besonders von Morata und Rüdiger erwarte ich mir viel. Beide verfügen über eine gute Stärke und sind pfeilschnell. Mit Diego Costa habe ich ein sehr gutes Gespräch geführt und kamen auf den Entschluss, dass er seine Aufgabe hat Tore zu schießen und ich die Mannschaft einzustellen. Persönlich werden wir nicht mehr die besten Freunde, aber wir respektieren uns gegenseitig. Nach der schlechten letzten Saison sind wir nun in der Bringschuld. Wir werden die Fans wieder glücklich machen.

 

Town-Media:

Wir wünschen ihnen dafür natürlich das beste ! Wen sehen Sie nationale für England und international für die CL als Titelanwärter ?

 

Dauborner:

In England gibt es eine ganze Reihe an Favoriten. Stand heute sehe ich JK7 mit Manchester United, Suchender mit Everton und Sebi223 mit Arsenal an der Spitze. Aber wie schon vorhin gesagt, wir müssen abwarten wem FIFA 18 eher liegt. International wird LFC mit Real, DSC mit Barcelona, sowie JK7 den Titel unter sich ausmachen. Ich persönlich finde es schade dass Dilema198 und Sebi223 mit Juventus und Arsenal nicht am Wettbewerb teilnehmen können.

 

Town-Media:

Zwei große Trainer die international nicht teilnehmen können ! Ebenso wie Paris mit Trainer Anger ! Da wären wir auch beim nächsten Thema. Was halten Sie von dem aktuellen transferbeben und den neuen Summen über 200 Millionen ?

 

Dauborner:

Dazu sage ich nicht viel, sonst bin ich direkt auf 180. Würde die Vereine oder die Sponsoren das Geld mal lieber an hilfsbedürftige Menschen geben, dann hätten alle mehr davon als von diesem Menschenhandel.

 

Town-Media:

Viele sehen dies kritisch doch immer mehr Vereine gehen diesem Trend hinterher. Zum Abschluss noch eine Frage zu Town , was wäre für sie die perfekte Ergänzung die Town noch fehlt ? Was würden sie sich als Gadget noch wünschen ?

 

Dauborner:

Dass Luki noch mehr Zeit in TOWN steckt (Spaß). Ich wünsche mir das viele alt bekannte wieder zurückkehren und das wir bald alle europäischen Ligen anbieten können. Außerdem bin ich immer für das integrieren der User in neue Ideen. Viele Möglichkeiten und Ideen kennen wir bisher noch nicht, diese müssen wir weiterhin mit den Usern zusammen entwickeln. Die Neuerung zur neuen Saison bezüglich der Treuepunkte bei Berichten und Teamnews wird hoffentlich stark angenommen, sodass wir als Community noch mehr lesen zu bekommen. Das A und O sollte aber weiterhin das WIR sein! Sicherlich gibt es hin und wieder mal einen Streit, aber man sollte bedenken, dass wir TOWN als Spielspaß sehen.

 

Town-Media:

Schönes Abschluss von dir
Danke das du dir die Zeit genommen hast und die ganze Redaktion wünscht die viel Spaß bei FIFA 18 !
Und wir hoffen dich noch lange als Ligaleiter bei Town halten zu können

 

Dauborner:

Auch von mir danke für das sehr nette Interview. Als Ligaleiter wünsche ich allen Usern eine erfolgreiche, spassige und streitfreie erste Saison in FIFA 18. Ich denke schon, dass die User mich als Ligaleiter noch einige Zeit aushalten müssen. (Lach)

Gruß Dauborner